Startseite

Region

Zu wenig Zeit zum Zocken: Elfjähriger streikt in der Schule

Archivartikel

Edenkoben.Kein einfaches Schicksal erträgt in diesen Tagen ein Elfjähriger, der in Edenkoben die Schule besucht. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der junge Mann am Morgen keine Lust auf die Schule. Die Beamten wurden nach eigenen Angaben vom zuständigen Sekretariat um Hilfe gebeten.

Bei dem anschließenden Gespräch beschwerte sich der Junge bei der Polizei vor allem über die Beschränkungen der Spielzeit an elektronischen Geräten, die ihm von Seiten seines Elternhauses auferlegt würden. Am Anschluss an die Unterredung mit den Ordnungshütern von der Polizeidirektion Landau wurde der Junge in die Obhut seiner Eltern gegeben. Ob der Filius nun zusätzliche Zeiten an der Spielkonsole bekommt, ist nicht überliefert.