Wetter

Wetter

Gewittriger Wochenstart in Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz erwartet

Archivartikel

Region.Nach einem zunächst teils heißen Sonntag, für den später auch Gewitter erwartet werden, wird der Montag in Baden-Württemberg zunehmend ungemütlich. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) soll es zum Start der Woche zeitweise schauerartig regnen mit teils kräftigen Gewittern. Es werden Temperaturen zwischen 20 und 27 Grad erwartet.

Der Sonntag wird begleitet von lockeren Quellwolken, gebietsweise wird es heiß. Bereits am Sonntagnachmittag erwarten die Wetterexperten im Bergland starke Gewitter. Am Abend bestehe im Südwesten des Landes ein erhöhtes Gewitterrisiko. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 25 Grad auf der Albhochfläche und 31 Grad im Rheintal.



Schauer und Gewitter auch in Hessen und Rheinland-Pfalz

Die Menschen in Hessen müssen sich für Sonntagabend ebenso auf einzelne Schauer oder Gewitter einstellen. Auch Starkregen, Hagel und Sturmböen sind nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes möglich. In der Nacht und am Montag geht es mit Schauern oder Gewittern weiter. Im Westen lassen gegen Mittag die Niederschläge aber nach. Es wird nur noch 25 bis 27 Grad warm. Der Dienstag startet heiter. Im Tagesverlauf ziehen Quellwolken mit neuen Schauern und Gewittern auf.

Mit Blick auf das Wetter in der kommenden Woche in Rheinland-Pfalz ist ebenso eher ein Regenschirm als eine Badehose gefragt. Am Montag sei bei wechselnder Bewölkung zunächst Schauer oder schauerartiger Regen, stellenweise auch Gewitter zu erwarten, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mit. Am Mittag heitere es auf, bei Temperatur bis 28 Grad. Am Dienstag sei es zunächst teils heiter, dann sei aber zunehmende Quellbewölkung mit Schauern und Gewittern zu erwarten - bei Werten bis 27 Grad. In der Nacht zum Mittwoch könnten die Niederschläge abklingen, allerdings sei von Westen her weiter etwas Regen möglich.

Zum Thema