Biblis

DRK Bibliser Bürgerstiftung unterstützt das Rote Kreuz bei der Anschaffung

1000 Euro für neues Fahrzeug

Archivartikel

Biblis.Jede Spende zählt für das Deutsche Rote Kreuz in Biblis. Diesmal geht es aber nicht um Blutspenden, sondern um finanzielle Unterstützung. Denn die Ortsvereinigung benötigt einen neuen Krankentransportwagen. Der Spendenaufruf kam auch der Bürgerstiftung Biblis zu Ohren, die daraufhin 1000 Euro an das Rote Kreuz übergab. „Wir hoffen, dass viele weitere große und kleine Spenden das DRK erreichen, damit die Anschaffung ermöglicht werden kann“, betonte Britta Spatz, Vorsitzende der Bürgerstiftung.

Der Krankentransportwagen hat 27 Jahre auf dem Buckel und hohe Verschleißerscheinungen am technischen Gerät. Eine Reparatur sei aufgrund des hohen Alters nicht mehr wirtschaftlich. Damit das DRK Biblis seine Sanitätsdienste wie bisher leisten kann, muss Ersatz her. Die Kosten für ein neues Fahrzeug liegen bei rund 60 000 Euro. Das DRK musste in den vergangenen drei Jahren schon beide Mannschaftstransportwagen ersetzen. Ein weiteres Fahrzeug könne der Verein nicht mehr aus Eigenmitteln finanzieren.

„Da wir wissen, dass das DRK Feste und Veranstaltungen in der Gemeinde Biblis durch den Sanitätsdienst unterstützt und nicht überall ein Sanitätsraum vorhanden ist, erkennen wir die Notwendigkeit eines neuen Krankentransportwagens“, erklärte Britta Spatz bei der Scheckübergabe. Der Vorsitzende des Bibliser Ortsvereins, Hans Michael Platz, bedankte sich für die finanzielle Unterstützung. Zurzeit sei etwa ein Viertel der Anschaffung finanziert. Auch Bereitschaftsleiter Michael Wetzel freut sich: „Wir sind unserem Ziel ein Stückchen näher gekommen, um auch im Katastrophenfall sowie im Notfall für unsere Gemeinde zur Verfügung zu stehen.”

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional