Biblis

Altenheim Zehn Menschen gestorben

16 infizierte Bewohner

Archivartikel

Biblis.Die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Bewohner im Bibliser Altenheim „Am Weichweg“ ist auf zehn gestiegen. Dies teilt Peter Müller, Pressesprecher des Heimbetreibers Best Care, auf Anfrage unserer Redaktion mit. Die Verstorbenen seien schwerst pflegebedürftig gewesen. Aktuell sind 16 Bewohner mit dem Virus infiziert. Sechs Mitarbeiter sind positiv getestet. Ein weiterer Mitarbeiter hatte Erstkontakt mit einem Infizierten und befindet sich deshalb in Quarantäne. „Wir warten auf das Testergebnis“, so Müller.

Drei zuvor infizierte Mitarbeiter sind inzwischen genesen und verstärken wieder das Pflegeteam. „Was unsere Mitarbeiter leisten, ist bewundernswert“, sagt Müller. Das in Quarantäne befindliche Personal fehle im täglichen Betrieb. „Das bedeutet für die anderen Mitarbeiter Mehrarbeit.“ Die Belastung sei sehr hoch. „Alle zeigen großes Verantwortungsbewusstsein. Sie machen ihren Job.“ Auch auf die Gefahr hin, sich trotz aller Schutzmaßnahmen doch mit dem Virus zu infizieren. „Wir haben die Talsohle durchschritten, es geht wieder aufwärts“, sagt Müller. Wann das Heim Corona-frei sein wird, kann er noch nicht abschätzen. ps

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional