Biblis

NABU und Vogelfreunde Nordheim Jahreshauptversammlung blickt auf viele Aktivitäten im Vereinsjahr zurück

27 Jahre für die Natur eingesetzt

Nordheim.„Raimund Arnold ist Gründungsmitglied unseres Vereins, der 1971 entstand, und war seitdem bis 2018 als erster Vorsitzender aktiv“, so Gerhard Billau (Bild), der diesen Vorstandsposten im vergangenen Jahr übernahm. Die Vogelfreunde würdigten das Engagement ihres langjährigen Vorsitzenden und dessen Frau Irmtraud und ernannten beide bei der Jahreshauptversammlung zu Ehrenmitgliedern des Vereins.

„Raimund war der allererste Vorsitzende und führte den Verein 27 Jahre lang“, bemerkte Billau stolz. Seit 2010 bis heute sei Arnold weiterhin der Ortsbeauftragte für Vogelschutz von der Staatlichen Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Gerhard Billau erinnerte zudem an weitere wichtige Stationen aus dem engagierten Leben von Arnold: Unter ihm gelang die Übernahme der Streuobstwiese in Patenschaft, die Anpachtung des Vereinsgeländes, die Einführung von Vogelstimmen- und Glühwürmchenwanderungen, der Bau der Naturwerkstatt, die Projektarbeit mit der Grundschule, die Einführung regelmäßiger Stammtische, die Aktivitäten am örtlichen Weihnachtsmarkt, die Durchführung von Jahresausflügen sowie die Einführung des beliebten Apfelfestes.

Getragen wurde sein Einsatz stets auch von seiner Frau Irmtraud . „Sie ist seit 2006 Mitglied und unterstützte ihren Mann ebenfalls 27 Jahre lang bei der Vereinsführung“, erklärte Billau. Weiterhin habe sie jahrelang die Organisation der Jahresausflüge vorgenommen und war bei zahlreichen Bewirtungstätigkeiten bei Stammtischen und Vereinsaktivitäten immer helfend dabei. Für ihren jahrzehntelangen Einsatz für den Verein wurden beide zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Viele Aufgaben im Verein

„Nachdem Raimund Arnold im vergangenen Jahr sein Amt als Vorsitzender niedergelegt hatte, wurde ich als neuer Vorsitzender für die verbleibende Amtszeit von zwei Jahren gewählt“, berichtete Billau. Bei den Vogelfreunden sei die Arbeit im Vorstand gut aufgeteilt, die wichtigste Aufgabe habe der Platzwart, der sich um das Vereinsgelände kümmert. „Dann kommen die Projektleiter, die sich vielfältig engagieren“, so Billau. Dazu gehören Aufgaben wie das Projekt Backofen, die Zusammenarbeit mit der Schule, die Organisation des Jahresausflugs und der Stammtische, der Nacht- und Vogelstimmenwanderungen, des NABU-Kontakts oder der Vereinsjugend. Als Vogelschutzbeauftragter ist Raimund Arnold weiterhin aktiv, als Bienenseuchensachverständiger Bruno Weingärtner.

Billau blickte bei der Sitzung zudem auf zahlreiche Aktionen des Vereins zurück. So gab es im Mai eine Vogelstimmenwanderung sowie die Schulprojektwoche. Die Vogelfreunde richteten die Vereinswettspiele im Ort aus, waren auf Jahresausflug in der Rhön, es gab eine Glühwürmchenwanderung, ein Kerwekotelett-Essen ,und am regionalen Freiwilligentag war der Verein mit dem Projekt „Bau eines Holzbackofens“ vertreten.

„Wir waren bei der Gemarkungsreinigung aktiv, luden zum Apfelfest ein, es gab einen Arbeitseinsatz auf dem Vereinsgelände, und wir hatten einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt“, ergänzte der Vorsitzende. Ganzjährig wurde das Projekt „Backofenbau“ durchgeführt, ebenso die Einladungen zu den Stammtischtreffen. Im Frühjahr reinigten die Mitglieder die Nistkästen und im Winter kümmerten sie sich um die Winterfütterung der Vögel.

Der Mitgliederstand liegt bei 53 Personen, man wolle diesen Stand halten oder gar noch verbessern. Als weitere Höhepunkte im laufenden Vereinsjahr 2019 führte Billau auf: Die Jahresfahrt ins Salzburger Land, das Apfelfest, und es sollen erste Backseminare am Holzbackofen angeboten werden.

„Und natürlich ist wie immer die Pflege, der Erhalt und der Ausbau von Nistkästen und Futterstellen für unsere heimische Vogelwelt ein großes Thema“, erklärte Vorsitzender Billau. str

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional