Biblis

Verein für Vogel- und Naturschutz Verschiedene Naturprodukte beim Fest an der Grillhütte vorgestellt

Äpfel weniger saftig als sonst

Archivartikel

Biblis.Das vom Verein für Vogel- und Naturschutz ausgerichtete Apfelfest lockte am Samstagnachmittag wieder zahlreiche Besucher an die Bibliser Grillhütte. Dass die 19. Auflage planmäßig stattfinden konnte, war keine Selbstverständlichkeit. „Aufgrund der hohen Waldbrandgefahr ist die Grillhütte zurzeit eigentlich geschlossen, aber die Gemeinde hat sie eigens für unser Apfelfest geöffnet“, berichtete Vorsitzender Markus Wolter und bedankte sich dafür bei der Verwaltung.

Imker bringt Bienen mit

Einmal mehr drehte sich alles um den Apfel. Kinder zog es meist sofort zur Saftpresse, wo sie das frisch geerntete Obst per Muskelkraft in ein gesundes Getränk verwandelten. Mit von der Partie war auch der Bensheimer Imker Stefan Hillenbrand, der neben süßen Produkten zwei Bienenwaben im Gepäck hatte, in denen es heftig wuselte. Die Königin des Volkes markierte er mit roter Farbe. Das Ein- und Ausflugloch war verschlossen, damit die eifrigen Bienen nicht das Weite suchen konnten. Der Nachwuchs scharte sich um die etwa 4000 kleinen Honigsammler und sparte nicht mit Fragen an Hillenbrand. „Aus wie vielen Bienen besteht ein Volk?“ Wie viel Honig können sie im Jahr produzieren?“ „Überlebt das Volk den Winter?“, wollten die Kleinen wissen, während sie gebannt das rege Treiben hinter der Glasscheibe bewunderten. Hilfreich zur Seite stehen dem Verein für Vogel- und Naturschutz Jahr für Jahr die einheimischen Kindergärten. Die Kitas Pusteblume und Sonnenschein kümmerten sich um die jungen Besucher. Die konnten mit Apfelstempeln lustige Muster herstellen, wahlweise riesige Seifenblasen produzieren oder einfach nur malen.

Kräftig gedreht

Dass die Kräuterausstellung etwas mager ausfiel, lag an der Witterung der zurückliegenden Monate. Wolter: „Es war heiß und sehr trocken, das war nicht sehr förderlich für das Wachstum.“ Das galt im Übrigen auch für das Obst, das sich weit weniger saftig als in den Vorjahren präsentierte. Deshalb mussten die Kinder kräftig an der Presse drehen, um sich danach an dem süßen Saft laben zu können.

Die etwa 20 ehrenamtlichen Helfer und zahlreichen Spender hatten für ein üppiges Kuchenbuffet gesorgt und auch eine deftige Stärkung für die Besucher bereitgestellt.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional