Biblis

Tennis Mehr als 50 Anmeldungen für den Wintercup in Biblis / Gäste aus den benachbarten Bundesländern

An einem Tag 25 Spiele

Biblis.Beim TC Biblis wurde am Wochenende erneut der Wintercup (Junior Wilson Race) ausgetragen. „Wir hatten dieses Mal 52 Anmeldungen, so wie auch in den letzten Jahren“, erklärte Sportwart Rafael Bednorz. Die ersten Spiele fanden schon am Freitag statt. Aber der spielerische Höhepunkt war der Samstag. Da fanden von 9 bis 21 Uhr auf den Plätzen ununterbrochen Matches statt, denn der Sonntag war für die Halbfinals und die Finalspiele in allen Kategorien vorgesehen.

25 Spiele gab es am Samstag. Gespielt wurde in den Altersklassen U 12, U 14 und U 16. Wie üblich kamen die Spieler aus der Region und Hessen, aber auch aus den benachbarten Bundesländern Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Saarland. „Wir sind ja noch in den Ferien und müssen drauf achten, dass im Umkreis von 50 Kilometern kein anderes Turnier stattfindet. Zeitgleich ist in Wiesbaden noch eins“, berichtete Bednorz. Es hatten sich erfahrene Spieler angemeldet, die es gewohnt sind, fast wöchentlich auf Turnieren zu spielen. Sie wurden von ihren Eltern begleitet, die vom Lokal Netzroller aus einen sehr guten Blick über alle drei Plätze in der Halle hatten. Aus Biblis waren lediglich zwei Spieler angetreten. Niklas Bednorz trat wie Gengling Rüstemeier in der U 16 an. Beide verloren ihr erstes Spiel und kamen nicht weiter. „Aber Niklas hat gut gespielt und war mit seiner Leistung zufrieden“, meinte Vater Rafael.

Schnuppertraining für Kinder

Trainer Sascha Schnöller bemüht sich, Kinder und Jugendliche fürs Tennis zu begeistern. Er gibt unermüdlich Schnuppertraining für Kitas und die Grundschulen. „Das ist auch schon sehr erfolgreich. Aber wenn man eine Lücke im Jugendbereich hat, bleibt die erst mal bestehen, auch wenn jüngere Kinder nachrücken“, bedauerte der Sportwart. Im Bereich U 8 und U 10 sehe es wieder besser aus. „Die Kinder müssen selbst mal auf dem Platz stehen und Bälle spielen, das ist das A und O, um sie für den Tennissport zu begeistern“, führte Bednorz aus.

Die Verpflegung für das Turnier übernahm der Verein. Wilson sponserte die Preise für die Siegerehrung. Der Tennisclub wird sich erneut an den Ferienspielen der Gemeinde beteiligen. Dann können die Kinder Tennis kennenlernen.

Die Medenrunde startet dann im Sommerhalbjahr. „Unsere Herren sind in die Bezirksliga aufgestiegen und die Herren 30 spielen jetzt in der Gruppenliga“, berichtete der Sportwart.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional