Biblis

Vernissage Manuela Hartmann aus Worms stellt noch bis zum 24. Juli im Bibliser Rathaus aus

Aquarelle mit leuchtenden Farben

Biblis.Für die Wormser Künstlerin Margareta Hartmann ist Malen die große Leidenschaft. Seit 30 Jahren geht sie ihrem Hobby nach und stellte nun erstmals ihre Unikate im Rathaus in Biblis aus. Bis zum 24. Juli können die Besucher die Werke der ehemaligen Lehrerin im Foyer und in den Fluren des Rathauses bewundern.

„Das Malen ist für mich ein großes Bedürfnis“, machte sie bei der Vernissage im Rathaus deutlich. Dabei hat es ihr das Aquarellieren besonders angetan. Die Technik bringt vor allem ihre Blumenbildnisse zum Leuchten. Eine Dorfansicht in der Provence oder ein Mohnblumenfeld, Weintrauben oder Blaue Glyzinien hat sie dagegen mit Acrylfarben festgehalten. Aber auch ihre Arbeiten mit Ölfarben, mit denen sie großflächig Rheinauenlandschaften auf die Leinwand gezaubert hat, oder feine Bleistiftarbeiten begeisterten die Besucher. Denen fiel auch ihr Hang zum Realismus auf, ebenso wie ihre Genauigkeit.

Bürgermeister Felix Kusicka begrüßte die Gäste. Danach hatte Margareta Hartmann das Wort und berichtete von ihrer Motivsuche. Ob bei Urlaubsimpressionen oder der detaillierte Abbildung ganz persönlicher Gegenstände – ihre Eindrücke von Blumen, Tieren und Früchten erhellen die Stimmung bei den Betrachtern.

Engagement für Frauen

Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit macht sich Margareta Hartmann für ein Alphabetisierungs- und Bildungsprogramm der Hilfsorganisation Afemi-Projekte Deutschland stark. Diese Organisation wurde von der ehemaligen Richterin Elke Scheiner und der Berufsschuldirektorin Fatimatou Toukour aus Maroua/Kamerun 1995 ins Leben gerufen. Sie kümmert sich unter anderem darum, Frauen im hohen Norden von Kamerun eine Geburtsurkunde auszustellen. Das kostet dort umgerechnet 40 Euro. Denn ohne Geburtsurkunde sei es beispielsweise nicht möglich, an Wahlen teilzunehmen. Außerdem gibt es dort ein Schulungszentrum für Frauen und Kinder, die von vier Lehrern unterrichtet werden.

Hartmann will mit dem Erlös der Ausstellung die Organisation unterstützen. Wer also ein Bild kauft, tut gleichzeitig etwas Gutes.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional