Biblis

St. Bartholomäus Glocken läuten nur am Abend

Arbeiten am Kirchturm

Biblis.Aufgrund der Steinmetzarbeiten, die derzeit direkt im Glockenturm stattfinden, bleiben die Glocken in der Kirche St. Bartholomäus in Biblis tagsüber ausgeschaltet. Das Pfarramt bittet daher um Verständnis. Die Schwingung der Glocken und die Lautstärke würden die Arbeiter gefährden. Darüber hinaus wurden die Schallschutzläden zur Aufarbeitung ausgebaut, was die Lautstärke zusätzlich erhöhe. Dennoch soll es abends um 19.30 Uhr ein zehnminütiges bistumsweites Glockengeläut geben, das als allgemeiner Gebetsaufruf zu verstehen ist.

„Wir folgen der Empfehlung des Bischöflichen Ordinariats für ein abendliches Glockenläuten von unseren Kirchen in Biblis, Wattenheim und Groß-Rohrheim zu einer vernetzten Gebetszeit anlässlich der Corona-Krise“, heißt es in der Mitteilung der Pfarrgemeinde. Einheitlich und ökumenisch sei entschieden worden, dass um 19.30 Uhr die Glocken läuten sollten, um zum Gebet einzuladen. An Karfreitag und Karsamstag blieben die Glocken von St. Bartholomäus allerdings still.

Das Pfarramt teilt ferner mit, dass Papst Franziskus für Freitag, 27. März, 18 Uhr, dazu aufruft, sich weltweit mit ihm zum Rosenkranzgebet zu vereinen. Dem Rosenkranzgebet auf dem leeren Petersplatz schließt sich der Segen „Urbi et Orbi“ an. Das Bistum Mainz wolle dies auf seiner Internetseite live übertragen und in den kirchlichen Medien anbieten. Dazu läuten in den Kirchen Biblis, Wattenheim und Groß-Rohrheim erneut die Glocken. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional