Biblis

Aktionstag Handball-Abteilung der Bibliser TG trainiert Grundschüler

Begeisterung für Sport wecken

Archivartikel

Biblis.Im Rahmen des Grundschulaktionstags einer Krankenkasse lud die Handball-Abteilung der Turngemeinde Biblis die Grundschüler zu einem Schnuppertraining in die Pfaffenauhalle ein. Es waren Erst- und Zweitklässler aus der Schule in den Weschnitzauen und der Steinerwaldschule dabei.

Sechs Stationen aufgebaut

Zuvor hatte Jugendkoordinator Sascha Schnöller die Klassen schon besucht und zur Vorbereitung eine Handballstunde gegeben, um den Kindern die nötigen Grundlagen zu vermitteln. In die Pfaffenauhalle kamen nun 22 Schüler zum Aktionstag. Angeleitet von den Trainern Laura Neumann, Martin Müller, Mirko Steger, Felix Zimpfer und Nadja Schnöller absolvierten sie den Handball-Pass des Hessischen Handballverbands. Dazu waren sechs Stationen in den Bereichen Technik, Wahrnehmung, Zielwurf, Kräftigung, Schnelligkeit und Koordination aufgebaut.

Bei der Koordination sollten die Schüler beispielsweise auf einem Bein durch zehn Reifen springen. Beim Zielwurf galt es, Hütchen von einem Kasten herunterzuwerfen. Die Wahrnehmung wurde geschult, indem die Schüler fünf Gegenstände in einem Beutel erfühlen und erraten sollten.

Jedes Kind musste alle Stationen absolvieren. „Sie hatten sehr viel Spaß dabei und haben alle den Handball-Pass erhalten“, berichtete Schnöller und freute sich über die Begeisterung der Kinder.

Die Hoffnung der TG Biblis ist, dass durch diese Aktion einige Kinder Gefallen am Handballsport gefunden haben könnten und weiterhin ins Training kommen. Gerade war ja die Handball-WM in Deutschland und Dänemark, bei der Deutschland auf Platz vier gelandet ist.

Der Aktionstag wird jedes Jahr vom Hessischen Handball-Verband zusammen mit der Krankenkasse angeboten, um beim Nachwuchs Interesse für den Sport zu wecken. Aber vor allem soll dadurch erreicht werden, dass sich die Grundschüler mehr bewegen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional