Biblis

Vernissage Thomas Detzner stellt 30 Werke aus

Berührende Fotos im Rathaus Biblis

Archivartikel

Biblis.Beim Blick durch das Objektiv seiner Kamera fallen Fotograf Thomas Detzner besondere Details auf. Denn seine Aufnahmen von grimmig blickenden Männern – offensichtlich der Bikerszene zuzuordnen – faszinieren die Betrachter. Auch mit Frauenporträts oder den fotografischen Kunstwerken ethnisch unterschiedlicher Menschen überzeugt er bei der Ausstellung im Rathaus Biblis. Seit Mittwoch sind etwa 30 seiner Unikate im Foyer und an den Wänden der Obergeschosse zu sehen.

Seitdem ist nicht nur Bürgermeister Felix Kusicka von schönen Frauen umgeben, auch die Rathausbesucher dürfen sich an den Aufnahmen von lachenden oder fast überirdisch schönen Frauengesichtern erfreuen. Schwarz-weiß Aufnahmen von bezaubernden Frauenporträts scheinen die Kühle des Blicks aus tiefgründigen Augen wiederzugeben. Das strahlende Gelb eines Sommerkleides und ein bunter Kranz aus Wiesenblumen im Haar einer Schönen machen Lust auf Sommerferien. Selbst Filmschauspieler Johnny Depp gelangt in seiner Rolle als Captain Jack Sparrow nach Biblis. Berührend wirkt auch ein Vater, der seinen Sohn im Arm hält. Die großflächigen Tätowierungen des Vaters scheinen die Reinheit des Kindes noch zu unterstreichen.

Kusicka ließ den Werdegang des Hobby-Fotografen bei der Eröffnung der Ausstellung Revue passieren. Auch wenn dieser seit seiner Kindheit die Kamera als ständigen Begleiter sieht, legte er zwischen 1991 und 2010 – beim Übergang von analoger zu digitaler Fotografie – eine Pause ein. 2011 stieg er wieder ein, 2012 startete er mit der Wettbewerbsfotografie auf nationaler und internationaler Ebene. Medaillen, Urkunden und Ehrentitel folgten. Inzwischen ist Thomas Detzner auch als Juror bei Fotowettbewerben gefragt. Zunächst war er auf Bezirks- und Landesebene aktiv, heute ist er auch auf internationalen Bühnen gerne gesehener Gast.

Neben Porträts und Mode gehört auch die Naturfotografie zu Detzners Hobbys. Wenn in zwei Jahren sein „Un-Ruhestand“ ansteht, will er ein Gewerbe anmelden und sein Wissen weitergeben. Schon heute setzt er sich für die Jugend beim Deutschen Verband für Fotografie ein. Fell

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional