Biblis

Stadtentwicklung Gemeinde lädt am Samstag zum „Tag der Städtebauförderung“ ein / Von 10 bis 15 Uhr Programm am Rathaus

Biblis sammelt Ideen der Bürger

Archivartikel

Biblis.Den bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“ am Samstag, 5. Mai, nimmt die Gemeinde Biblis zum Anlass, einen eigenen Startschuss zu geben: Der Umbau verschiedener Bereiche im Ort ist im November ins Förderprogramm „Stadtumbau West“ aufgenommen worden. „Es ist ein Projekt, das die Gemeinde voraussichtlich zehn Jahre beschäftigten wird“, erklärt Bürgermeister Felix Kusicka. Deshalb will er die Bürger gleich zu Beginn der Planungen mit ins Boot holen.

Verwaltungsmitarbeiter informieren über den Stadtentwicklungsprozess am Samstag von 10 bis 15 Uhr vor dem Rathaus und sammeln an einer Ideenwand Anregungen. Die Vorhaben aus dem Förderprogramm betreffen zwar bisher nur die Kerngemeinde, aber auch Bürger aus den Ortsteilen sind willkommen, ihre Anregungen mitzuteilen. Vor Ort beantwortet auch das Planungsbüro nh-Projektstadt, das die Gemeinde beauftragt hat, Fragen. Offizielle Eröffnung ist um 11 Uhr.

„Es ist für uns bemerkenswert, dass wir zu Beginn des Prozesses gleich die Bürger dabei haben. Wir hatten ein kleineres Treffen im März mit dem Bürgermeister und haben den groben Zeitplan festgelegt“, berichtet Corinna Berger, Projektleiterin Integrierte Stadtentwicklung. Bis September soll eine Version der Planung vorliegen. Sie ist gespannt, was von der Bevölkerung an Ideen kommt.

Schwerpunktthemen sind die Bereiche rund um das Rathaus und den Bahnhof mit einem Park- & Ride-Gelände. „Einige Grundstücke sind dazu gekommen. Jetzt können wir das gesamte Gelände überplanen“, sagt Kusicka. Auch in der Bahnhofstraße hat die Gemeinde Grundstücke gekauft. Über den Gemeindesee, und wie er auch ohne Badebetrieb aufgewertet werden kann, wollen sich die Verwaltung und nh-Projektstadt intensiv Gedanken machen.

Im Bereich Darmstädter Straße, besonders in Richtung der Supermärkte am Ortsausgang , fehlen Grünflächen und Bänke zum Ausruhen. Bisher gebe es Ideen, aber konkret geplant sei zu keinem der Punkte etwas. „Es ist wesentlich, dass wir das mit Augenmaß machen, es soll ja auch verwirklicht werden. Es soll ein behutsamer und gezielter Umbau werden“, führt der Bürgermeister aus. An die Grundschüler sind „Malblätter“ ausgegeben worden. Sie sollen zu Papier bringen, was sie sich für Biblis wünschen. Wer sein Bild am Samstag abgibt, wird mit Süßigkeiten belohnt und kann es an einer Wäscheleine aufhängen.

Die Darmstädter Straße wird zwischen Heinrichstraße und Bachgasse gesperrt, bei schlechten Wetter findet die Veranstaltung im Rathaus statt. Für Kinder gibt es ein Karussell, zudem bietet der Sportkreis Bergstraße verschiedene Spiele an. Die Turngemeinde sorgt für Bratwürste, das Rathaus steuert Kaffee und Kuchen bei. Zudem wird um 11.30 Uhr die Stromtankstelle auf dem Parkplatz gegenüber des Rathauses eingeweiht. EWR bringt unter anderem Electro-Scooter mit. cid

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional