Biblis

Atomkraft

Castor-Transporte im Visier

Biblis.Die Anti-Atom-Initiativen A.K.Wende und Atomerbe Biblis kritisieren den geplanten Transport von bis zu sieben Castoren vom Typ HAW28M, die ab 2020 aus der Wiederaufarbeitungsanlage Sellafield ins Standort-Zwischenlager Biblis transportiert werden sollen. Einen entsprechenden Antrag hatte der Kraftwerksbetreiber RWE im September 2017 gestellt (wir haben berichtet). Beide Initiativen lehnen derartige Castor-Transporte aus Sicherheitsgründen ohnehin ab. Zudem „liege auch für die längerfristige Zwischenlagerung von Castoren des Typs HAW28M keine Erfahrungen vor“, argumentieren Rainer Scheffler und Volker Ahlers. Mit verglastem Atommüll, wie er in den Castoren transportiert werden soll, fehle ebenfalls jede Erfahrung. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional