Biblis

Chancen auch nutzen

Petra Schäfer über den Wahlkampf in Biblis

Der Wahlkampf in Biblis ist eröffnet. Es bleiben den bisher drei Bewerbern für das Bürgermeisteramt neun Monate Zeit, um Wähler für sich zu gewinnen. Der von der FLB unterstützte Kandidat Ralph Bühler kommt als Einziger nicht aus Biblis. Bürgermeister Felix Kusicka, der eine zweite Amtszeit anstrebt, und der ebenfalls zum zweiten Mal antretende SPD-Vorsitzende Ewald Gleich sind im Ort natürlich bekannter. Aber alle drei müssen gleichermaßen den Bürgern vermitteln, dass sie die Wahl haben und tatsächlich zur Abstimmung gehen sollten. Die niedrige Beteiligung bei der Bürgermeisterwahl in Bürstadt ist da eine Mahnung.

Es lohnt sich bestimmt, die Bibliser zu fragen, was sie in ihrem Heimatort schätzen oder vermissen. Beim angeschobenen Förderprogramm Stadtumbau konnten die Bürger ihre Meinung sagen. So kam wieder einmal der Wunsch nach einem Gemeindebadesee zur Sprache. Jetzt werden die Möglichkeiten überprüft – und zwar hinsichtlich der Machbarkeit. Denn eines ist klar, Biblis muss aufs Geld achten. Nach der Schließung des Atomkraftwerks ist es wichtig, neue Einnahmequellen zu finden und bestehende zu stärken. Geld bringt zum Beispiel die Einkommensteuer. Hier hat Biblis eine Chance. Und die besteht darin, dass die Kommune Neubürger gewinnt und wächst, um für die Zukunft gerüstet zu sein.

 
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional