Biblis

Ernährung Hochbeet im ersten Stock bepflanzt

Ein Naschgarten in der Kita

Archivartikel

Biblis.Die bundesweite Umwelt-Initiative „Zukunft Stadt & Natur“ ist nun auch nach Biblis gekommen. In der Kita Pusteblume übergab Gerhard Kirch als Botschafter der Town & Country Stiftung und als Geschäftsführer der Kirch Wohnungsbau GmbH & Co. KG eine symbolische Naschgarten-Spende.

Da im Garten des Gemeindekindergartens kein Platz für das Anpflanzen von Beerensträuchern und Kräutern vorhanden ist, wurden Leiterin Christina Müller und ihr Team kreativ. Denn der neu angelegte Naschgarten, in dem die Kinder ab kommendem Jahr Petersilien, Schnittlauch, Johannisbeeren oder Himbeeren ernten dürfen, liegt im ersten Stock der Kita. Im Zwischengang zwischen Kita und Fluchttreppe wurde dazu ein kleines Hochbeet bepflanzt. „Einige Kinder haben beim Anlegen mitgeholfen“, erzählte Kita-Leiterin Christina Müller. „Lernen an der lebendigen Natur, das ist hierbei die Idee, die so gut angenommen wird“, erklärte dazu Gerhard Kirch, der mit Bürgermeister Felix Kusicka zur offiziellen Einweihung gekommen war.

Der Bürgermeister freute sich über die Spende und sagte, dass „die Arbeit mit der Natur eine wichtige Erfahrung für Kinder sein wird“. In der Kita finden 100 Kinder einen Platz. Darunter auch Integrationskinder. Sie werden täglich zwischen 7 und 17 Uhr von insgesamt 20 Erzieherinnen betreut. „Einige davon arbeiten in Teilzeit“, erklärte Müller. Sie freute sich ebenso über den kleinen Naschgarten und war sich sicher, dass besonders die Kräuter auch in der Küche Verwendung finden werden. Fell

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional