Biblis

Sommertour Bibliser SPD radelt nach Nordheim

Einblick in die Historie

Archivartikel

Biblis.15 Interessierte trafen sich zur zweiten SPD-Sommer-Fahrradtour am Bibliser Bahnhof. Mit dabei waren der SPD-Landratskandidat Karsten Krug sowie Alexander Dinges vom Verein für Heimatgeschichte Nordheim. Vom Bahnhof ging es zunächst zum Feldkreuz am Ortsausgang von Biblis. Alexander Dinges erläuterte hier die Bedeutung und die Geschichte der Feldkreuze und erwähnte, wo es weitere Standorte in der Gemarkung gibt.

Entlang des Riedsees fuhr die Gruppe weiter zum Ortseingang von Wattenheim, wo Dinges einen kurzen Einblick in die Geschichte des Ortsteils gab. An der Gemarkungsgrenze von Wattenheim und Nordheim steht ein sogenannter Rottenbezirksstein, der einst zur Abgrenzung der Strecke der „Rotte“diente, die zum Schutz der Deiche im Hochwasserfall eingesetzt wurde.

Die nächste Station war die Karls-Ruh. Hier wurden auch aktuelle politische Themen angesprochen. Karsten Krug hob die vorhandenen Möglichkeiten und Potenziale der Region hervor: Im Ried seien dies unter anderem die vorhandene Landwirtschaft mit Anbau von Sonderkulturen und die Vorhaltung von Gewerbe- und Industrieflächen, die gute Infrastruktur mit kurzen Wegen in die beiden Metropolregionen und dem damit verbundenem Zuzug in die Region.

Krug zeigte sich begeistert von den neuen Möglichkeiten, die beispielsweise mit dem Ausbau der Radwege im Zusammenhang mit der Weschnitzsanierung einhergehen.

Fährturm besichtigt

Wie Alexander Dinges ergänzte, gebe es im Ried noch viele interessante Geschichten zu erzählen, die sowohl die Bürger vor Ort, aber auch Touristen begeistern und anziehen könnten. Hier seien noch vielfältige Möglichkeiten der Optimierung vorhanden, angefangen vom Ausbau der Beschilderung bis hin zur überregionalen Vermarktung. Weitere Stationen waren das Dammwachthaus, das Augispumpwerk und die Burg Stein. Der Verein für Heimatgeschichte bietet hier neuerdings eine App für das Smartphone (Das Murmeln der Geschichte im Zullestein). Hierüber können Besucher Geschichten zur Geschichte erfahren. Die letzte Station war der Fährhausturm, der in Zweiergruppen besichtigt werden konnte. mibu

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional