Biblis

Evangelische Kirchengemeinde Arne Polzer hält Gottesdienst in der Simultankirche / Programm in der Kultur- und Sporthalle / Hausmeister verabschiedet

Fest mit Tanz und Musik zu Erntedank

Archivartikel

Nordheim.Das Erntedankfest hat die evangelische Kirchengemeinde Nordheim im Rahmen ihres Gemeindefestes eindrucksvoll nachgeholt. Das Fest war wegen der Herbstferien verschoben worden.

Viele Gläubige hatten sich in der Simultankirche eingefunden. In seiner Predigt wandte sich Pfarrer Arne Polzer gegen „den Konsum menschlicher Beziehungen“ und warb für liebevolle menschliche Perspektiven. Der Flötenkreis spielte unter der Leitung von Sabine Weingärtner. Gertrude Wetzel und viele Gemeindemitglieder hatten einen beladenen Erntewagen als Zeichen für den Gottesdienst aufgestellt. Darin lagen frisches Obst, Gemüse und Blumen. Auch das Abendmahl, bestehend aus Brot und Trauben, wanderte mittels eines Körbchens im Kirchenschiff durch die Reihen.

Aber der Gottesdienst war auch ein Tag des Abschieds von verdienten Mitarbeitern. Neben Sekretärin Ursula Althoff und Kirchbuchführerin Irene Dinges wurde Hausmeister Heinz Lahr mit anhaltendem Applaus verabschiedet. Dazu konnte Arne Polzer die neuen Helfer an seiner Seite vorstellen.

Sabine Schneider wird ihn bei allen Sekretariatsarbeiten unterstützen, und die Führung des Kirchenbuches obliegt zukünftig Sabine Dinges. Als neuer Hausmeister wird sich Josef Speyer um die Liegenschaften kümmern.

Nach dem Gottesdienst begaben sich die Kirchenbesucher zum Gemeindefest in die Kultur- und Sporthalle. Diese war in herbstlichen Farben dekoriert. Das Fest war vom Team um die Kirchenvorstandsvorsitzende Karin Kreider organisiert worden. Die Besucher wurden nicht nur kulinarisch verwöhnt, sondern auch mit Liedern der Kita-Kinder unterhalten, die von Pfarrer Arne Polzer auf der Gitarre begleitet wurden. Auch junge Tänzer der Ballettschule Hagenmeyer traten auf.

Die jungen Besucher wurden von den Erzieherinnen der evangelischen Kita mit Malen und Basteln bei bester Laune gehalten. Wer wollte, konnte am Büchertisch nach Publikationen und Kalendern stöbern. Eine-Welt-Produkte aus fairem Handeln, darunter Kaffee, Tee, Getränke und Schokolade, fanden zudem ihre Liebhaber.

Schätzspiel mit Weizen und Mais

Zugunsten von „Brot für die Welt“ wurde ein Schätzspiel durchgeführt. So galt es ein Kilogramm Weizen oder die Anzahl von Maiskörnern auf einem frisch geernteten Maiskolben zu schätzen.

Auch die Regentropfen-Werkstatt aus Hofheim hatte wieder einen Stand aufgebaut. Spielzeug und Dekorationen aus Holz ließen an Weihnachten und erste Geschenke denken. „Später eröffnen wir noch das Kuchenbüfett“, erklärte Karin Kreider und freute sich darüber, dass erneut viele fleißige Bäckerinnen zum Gelingen des Gemeindefestes beigetragen hatten.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional