Biblis

Kriminalität Einsatz bei Lagerhalle in Wattenheim / 10 000 Euro Sachschaden / Polizei geht von Brandstiftung aus / Zeugen gesucht

Feuer zerstört hölzernen Anbau

Wattenheim.Ein Feuer hat am späten Montagabend den Anbau einer Lagerhalle in Wattenheim komplett zerstört. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht nach Zeugen, denen Personen im Bereich der Lagerhalle aufgefallen sind. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 10 000 Euro.

Gegen 22.45 Uhr ging bei Feuerwehr und Polizei der Alarm ein. Alle drei Feuerwehren der Gemeinde Biblis waren im Einsatz. Wie Sprecher Ralf Becker berichtet, hieß es zunächst, dass eine Scheune im Bereich der Wattenheimer Weschnitzbrücke brenne. "Ein großer Feuerschein war von weitem sichtbar." Der Einsatzort lag in der Rheinstraße - außerhalb der Wohnbebauung.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der hölzerne Anbau in Flammen. Das Feuer drohte auf die Lagerhalle und das unmittelbar angrenzende Waldstück überzugreifen. "Die Einsatzkräfte konnten dies durch ihren schnellen und umfassenden Einsatz unter Atemschutz verhindern und somit einen größeren Gebäudeschaden vermeiden", so Feuerwehrsprecher Becker. Einige Bäume, die über den Anbau ragten, hätten zwar unter der Hitze des Feuers ein wenig gelitten, aber keinen Schaden genommen. "Im Sommer hätte das anders ausgesehen", befürchtet Becker. Aber jetzt im Herbst sei es in dem Waldstück nass gewesen. Die Bibliser, Wattenheimer und Nordheimer Feuerwehren waren mit 35 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen vor Ort.

Laut Polizei war der Anbau neun Quadratmeter groß und frei zugänglich. Darin standen ein Holztisch und eine Sitzecke. Das Feuer beschädigte auch zwei Holzseitenwände und das Dach. Die verschlossene Lagerhalle blieb unversehrt.

Kontrolle mit Wärmebildkamera

Nachdem der Brand gelöscht war, untersuchten die Feuerwehrleute den gesamten Bereich mit einer Wärmebildkamera, um verdeckte Glutnester ausfindig zu machen. Besonders das Hallendach hatten die Brandschützer im Blick. Sie waren bis 0.30 Uhr im Einsatz.

Die Ermittlungen zur Brandursache führt das Kommissariat 10 in Heppenheim. Wer Hinweise zur Brandentstehung oder zu Personen geben kann, die sich unmittelbar vor der Brandmeldung oder bereits am Vorabend an der Lagerhalle aufgehalten haben, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 06252/70 60 zu melden.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel