Biblis

Filminsel Bibliser Kino zeigt „Greatest Showmann“

Fieberhafter Kampf um Anerkennung

Biblis.Frederik Lau, David Kross und Emilia Schüle spielen die Hauptrollen in dem Film „Simpel“, der am heutigen Donnerstag, 15. Februar, um 20 Uhr in der Bibliser Filminsel gezeigt wird.

Seit Kindheitstagen sind Ben und sein Bruder Barnabas ein Herz und eine Seele. Ein gewöhnliches Brüderpaar sind die beiden allerdings nicht, denn Barnabas ist mit seinen 22 Jahren geistig auf dem Stand eines Dreijährigen geblieben. Das hat ihm den Spitznamen „Simpel“ eingebracht. Und auch wenn Simpel hin und wieder eine fürchterliche Nervensäge ist, will Ben seinen Bruder nicht missen. Als ihre Mutter plötzlich stirbt und Simpel in ein Heim eingewiesen werden soll, lassen die Brüder das nicht zu. Zusammen flüchten sie und machen sich auf die Suche nach ihrem Vater David, den sie seit 15 Jahren nicht mehr gesehen haben. Eine Odyssee beginnt, auf der die Brüder die Medizinstudentin Aria und deren Kumpel Enzo, einen Sanitäter, treffen.

Das Wochenende steht ganz in Zeichen des „Greatest Showmann“. Als P.T. Barnum seine Arbeit verliert, plagen ihn und seine Frau Charity Existenzsorgen. Doch dann hat der zweifache Vater Barnum eine Geschäftsidee: Er gründet ein Kuriositätenkabinett, für das er unter anderem eine bärtige Frau und einen kleinwüchsigen Mann anheuert. Doch er will seinen zahlenden Gästen nicht nur Kurioses bieten, sondern auch eine atemberaubende Show mit Akrobaten wie der Trapezkünstlerin Anne Wheeler.

Gleichzeitig sehnt Barnum sich nach dem Respekt der feinen Gesellschaft, die hochnäsig auf seinen Zirkus herabsieht. Er tut sich daher mit dem seriösen Theatermacher Phillip Carlyle zusammen. Und als er der schwedischen Opernsängerin Jenny Lind begegnet, wittert er die Chance darauf, endlich auch in der High Society und in der Kunstszene ernstgenommen zu werden. Er geht mit ihr auf Amerika-Tournee. In den Hauptrollen sind Hugh Jackman, Michelle Williams und Zac Efron zu sehen. Vorstellungen sind von Freitag, 16. Februar, bis Sonntag, 18. Februar, jeweils 20 Uhr. Der Film wird außerdem am Mittwoch, 21. Februar, um 15 Uhr gezeigt.

Als Kinderfilm läuft am Sonntag, 18. Februar, 15 Uhr, „Paddington 2“. Der liebenswerte Bär Paddington hat bei Mr. und Mrs. Brown sowie deren Kindern Judy und Jonathan ein Zuhause gefunden. Als der 100. Geburtstag von Tante Lucy vor der Tür steht, sucht Paddington nach einem Geschenk. Im Antiquitäten-Laden von Mr. Gruber findet er ein einzigartiges Pop-up-Bilderbuch. Doch um sich das leisten zu können, muss der tollpatschige Bär ein paar Nebenjobs antreten, bei denen das Chaos nicht lange auf sich warten lässt. Dann wird auch noch das Buch geklaut. Paddington und die Browns heften sich an die Fersen des Diebes Phoenix Buchanan. cid

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel