Biblis

Jubiläum Gesangverein feiert sein 125-jähriges Bestehen am 21. September mit einem großen Konzert im Bürgerzentrum / Karten gibt es bei allen Sängern

Frohsinn geht musikalisch auf Reisen

Biblis.Zu einem musikalischen Kurzurlaub lädt der Gesangverein Frohsinn Biblis bei seinem Konzert zum 125-jährigen Bestehen am Samstag, 21. September, ein. Mit Kapitän Herbert Ritzert – Chorleiter des Frauen-, Männer- und Gemischten Chors – geht es auf einen musischen Streifzug durch europäische Urlaubsziele. Hierbei stehen bekannte Lieder auf dem Programm, die für Fröhlichkeit, Unterhaltung, Sommerlaune und leichte Muse zum Wohlfühlen sorgen werden, so die Vorsitzenden Inge Gölz und Hans Seibert. Das Motto lautet: „Mit Frohsinn musikalisch auf Reisen“.

„Unser Konzert wird das letzte Highlight in unserem Jubiläumsjahr sein“, sagt Inge Gölz. Gut ein Jahr haben sich die 30 Sängerinnen und 20 Sänger auf diesen Auftritt vorbereitet und können ein abendfüllendes Programm mit Ohrwürmern und Unterhaltungsmusik präsentieren. Beschwingte Lieder erinnern an Urlaub im Süden, Schlager aus den 60er, 70er und 80er Jahren. Die Reiseroute hat Chorleiter Ritzert genau abgesteckt. Mit der Eurovisionsmelodie beginnt das Boarding in den Frohsinn-Flieger, und bei „Über den Wolken“ heben alle ab. Ein Blick aus dem Flugzeugfenster zeigt den Überflug „By The Rivers Of Babylon“, und über Athen wird bei „Griechischer Wein“ angestoßen. Sogar Brahms feuriger „Ungarischer Tanz Nr. 6“ wird zu hören sein, und über Österreich erklingen Walzer Melodien sowie Peter Alexanders „kleine Kneipe“. Weiter geht es über die Lavendelfelder der Provence mit Zwischenstopp „am Lago Maggiore“ und über „Eviva España“ wieder Richtung Heimat.

„In Deutschland wird es eine große klangliche Überraschung für die Zuhörer geben“, verraten die Frohsinn-Verantwortlichen. Als Solist tritt Nikolaus Wachtel mit „Granada“ auf. Die Moderation übernehmen die Sänger selbst. Wichtig war es Chorleiter Herbert Ritzert, dass sie ein Repertoire einstudieren, das nach dem Konzert nicht wieder in der Schublade landet, sondern auch künftig bei unterhaltsamen Auftritten oder bei Freundschaftssingen passt. Zudem soll es nicht steif zugehen: Die Besucher dürfen auch mitsingen.

Neben den Frohsinnchören tritt der Instrumentalkreis Bürstadt und ein befreundeter Chor aus Island auf. Der Kontakt zu den Sängern aus der Nähe von Reykjavík ist in der französischen Partnerstadt Gravelines entstanden. Der isländische Chor singt in seiner Heimatsprache. Der Instrumentalkreis Bürstadt spielt unter der Leitung von Ewald Glombik (Violine) neben Magarete Schürmann-Spengler am Klavier mehrere Stücke. Mikrofone sollen für eine bestmögliche Beschallung nebst Hörvergnügen ermöglichen.

Den Konzertsaal will der Frohsinn passend zum Motto herrichten und Bilder aus den besungenen Ländern an die Wand projizieren sowie weitere Informationen über den 125-jährigen Verein weitergeben. Für eine Bewirtung vor dem Konzert und während der Pause sorgen die Mitglieder ebenfalls. str

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional