Biblis

Filminsel Neue Spielwoche startet mit Liebesdrama

Gefährliche Affäre

Biblis.Mit dem Drama "Die Geschichte der Liebe" startet die Filminsel Biblis heute Abend, 20 Uhr, in die neue Spielwoche. In dem Film geht es um den polnischen Juden Léo, der sich vor Beginn des Zweiten Weltkrieges in seine Nachbarin Alma verliebt, der er sogar ein Buch widmet. Er verspricht ihr, niemals mehr eine andere Frau zu lieben. Doch die deutschen Besatzer zwingen Alma und ihre Familie, in die Staaten zu flüchten. Léo hingegen bleibt zurück und muss sich verstecken. Jahrzehnte später denkt Léo noch immer an seine verflossene große Liebe. Er weiß allerdings nicht, dass zur selben Zeit ein junges Mädchen in New York über das Manuskript seines Werks stolpert. Die erst 15-jährige Alma wurde nach einer Figur aus dem Buch benannt, einem Buch, das Léo vor mehr als einem halben Jahrhundert geschrieben hatte. So sind Almas und Leos Schicksale verbunden.

Am Wochenende von Freitag, 13., bis Sonntag, 15. Oktober, jeweils 20 Uhr, steht "Tulpenfieber" mit Christoph Waltz auf dem Spielplan: Blumen sind wertvoller als Diamanten. Im Amsterdam des frühen 17. Jahrhunderts floriert der An- und Verkauf von Tulpen und auch der wohlhabende Kaufmann Cornelis Sandvoort ist auf diesem Markt aktiv. Doch im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen gilt seine wahre Leidenschaft nicht der edlen Blume, sondern seiner Frau Sophia. Nachdem er den jungen und überaus talentierten Maler Jan Van Loos engagiert, um ein Porträt von Sophia anfertigen zu lassen, beginnt eine gefährliche Affäre zwischen dem Künstler und der Frau des Kaufmanns. Die beiden Verliebten setzen ihre Hoffnung in die teuerste Tulpenzwiebel, die Admiral Maria, mit der sie genug Geld für eine Überfahrt in die neue Welt bekommen wollen. Sophias Magd Maria hilft bei einem sehr riskanten Plan.

Lehrer wird zum Frosch

Als Kinderfilm läuft eine Produktion aus den Niederlanden: "Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch" startet am Sonntag, 15. Oktober, um 15 Uhr. Franz ist mit Leib und Seele Lehrer und hat große Freude daran, die Kinder an seiner Schule zu unterrichten. Dementsprechend beliebt ist er bei seinen Schülern, doch keiner von ihnen ahnt, dass der Lehrer ein Geheimnis hat. Er verwandelt sich ab und zu in einen Frosch. Als die kleine Sita und ihre Mitschüler eines Tages selbst Zeugen seiner Verwandlung werden, setzen sie alles daran, das Geheimnis ihres Lieblingslehrers zu bewahren, versorgen ihn mit Insekten und schützen ihn vor Störchen, deren Leibspeise bekanntlich Frösche sind. Doch es droht auch noch Gefahr aus einer anderen Richtung. Der neue Schulleiter ist nicht nur wenig begeistert von Franz' Unterrichtsmethoden, sondern steht auch kurz davor, seinem Geheimnis auf die Schliche zu kommen. cid

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel