Biblis

Freiwilligentag Acht Projekte in Biblis und den Ortsteilen suchen noch Helfer

Gemeinsam etwas schaffen

Archivartikel

Biblis.„Wir freuen uns schon sehr auf den Freiwilligentag“, zeigen sich Ellen Gärtner und Christel Bedford von der katholischen Familienkindertagesstätte Sonnenschein in Biblis begeistert. Sie wünschen sich – wie vor zwei Jahren – nicht nur viele anpackende Hände, sondern auch, dass wieder dieses große „Wir-Gefühl“ entsteht. Etwas gemeinsam schaffen – dies treibe die Ehrenamtlichen an, sich am Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar am 15. September zu beteiligen. In Biblis, Nordheim und Wattenheim wurden acht Projekte angemeldet.

Im Kindergarten Sonnenschein soll das Außengelände gepflegt werden: Hecken schneiden, Unkraut jäten und alle weiteren anfallenden Gartenarbeiten, dazu gehört auch das Auslegen von frischen Holzhackschnitzeln als Fallschutz für die Kinder. „Wir haben 50 große und 50 kleine Helfer, jedoch können gerne noch mehr kommen, denn es gibt viel zu tun, und sechs Stunden sind schnell rum“, so Ellen Gärtner.

Zumal nicht nur Gartenarbeit ansteht. Es soll auch noch ein Barfußpfad entstehen und eine Trockenmauer angelegt werden als Abschluss vom Sandkasten zum bepflanzten Bereich. „Es ist schön, dass viele Eltern aktiv sind, die Aktion wird zudem vom Elternbeirat und dem Förderverein koordiniert“, betonte Gärtner.

Ebenfalls beim Freiwilligentag wieder dabei ist die CDU-Fraktion Biblis mit dem Projekt „Pflege des Ehrenmals am Alten Friedhof in Biblis“. Die Gedenksteine der Soldatengräber und die Wege sollen gesäubert und der Bewuchs zurückgeschnitten werden. In unmittelbarer Nähe geht es um das Kapellchen neben dem Alten Friedehof, bei dem Maler-und Verputzerarbeiten anstehen.

Die meisten Projekte am Freiwilligentag bündeln sich im Ortsteil Nordheim. Die SPD Biblis nimmt sich den großen Spielplatz hinter dem Feuerwehrhaus vor. Auch hier geht es um Reinigungs- und Gartenarbeiten. Ebenso steht die Säuberung des Sandspielplatzes an.

Holzbackofen geplant

Gegenüber befindet sich die Schutzhütte der Vogelfreunde Nordheim. Dort soll ein Holzbackofen gebaut werden – mit Mauerwerk und Stahlbeton sowie einem Dachstuhl und Ziegeleindeckung. Bis der Ofen steht, sind noch Aufmauer- und Betonarbeiten sowie Verputz- und Streicharbeiten zu erledigen.

Helfer sind willkommen – wie auch bei den anderen Aktionen, obwohl die offizielle Anmeldung auf der Homepage bereits beendet ist. Jeder, der anpacken möchte, kann einfach vorbeikommen. Handwerklich geht es auch bei der Neugestaltung der Küchen-Theke in der Schulkindbetreuung in Nordheim zu, initiiert vom Förderverein der Steinerwaldschule. Zum Arbeitsumfang gehören der Aufbau von Schränken, das Zuschneiden und die Montage der Arbeitsplatte sowie der Montage des Spülbeckens. Unter dem Motto „Wir bringen den Fährhausturm in Nordheim auf Hochglanz“ lockt der Verein für Heimatgeschichte in Nordheim zum „Spätsommerputz“. Dort sollen alle Räume sauber gemacht und aufgeräumt sowie Fenster geputzt werden, damit der Turm beim nächsten Öffnungstermin in neuem Glanz erstrahlt. Dann könnte auch die ehemalige Küche samt Warteraum zum Besichtigungsprogramm gehören.

Rückschnitt im Pfarrgarten

In Wattenheim gibt es ein Projekt. Die Initiative „Schöner Pfarrgarten“ freut sich hier über helfende Hände, die beim Rückschnitt an Bäumen und Sträuchern fleißig mit anpacken. Wer so viel für das Allgemeinwohl „schafft“, der braucht auch entsprechende Stärkung. Die Bürgerstiftung Biblis verköstigt in diesem Jahr alle Helfer vor Ort mit Essen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional