Biblis

Handel und Wandel Michael Prommer feiert 40-Jähriges

Geschäft noch bis 30. September geöffnet

Archivartikel

Biblis.Ein Leben für den Angelsport, hierfür steht der Wattenheimer Michael Prommer. Er ist nicht nur ein leidenschaftlicher Angler, er prägte als Vorsitzender auch Jahrzehnte die Angelsportvereine in Biblis und Wattenheim und sorgt seit 40 Jahren mit seinem Geschäft „Sportfischer-Center Ried“ für Vielfalt und fachmännische Beratung.

Mit dem geschäftlichen Jubiläumsjahr setzt der 68-Jährige auch zwei Schlussstriche: Am 30. September schließt er sein Geschäft und geht in Ruhestand. Ebenso hört er nach 45 Jahren als Vorsitzender des ASV Wasserrose Biblis auf.

Michael Prommer freute sich, dass viele Weggefährten und Stammkunden im Geschäft vorbeikamen, etwa auch Altbürgermeister Alfred Kappel. „Er war schon als Vertreter der Gemeinde zu meiner Eröffnung da und seitdem an jedem meiner Jubiläen“, zeigte sich Prommer begeistert.

Nachfolger für den Vorsitz

40 Geschäftsjahre sind vergangen, die Leidenschaft für das Angeln begann aber schon viel früher, in Prommers Jugend. Zeitig machte er den Angelschein und schloss sich dem ASV Wasserrose Biblis an, später ebenso den Angelfreunden Wattenheim. In beiden Vereinen agierte er als Vorsitzender. In Wattenheim hörte er im vergangenen Jahr nach 28 Jahren als Vorsitzender auf, im April beendet er nach 45 Jahren seine Amtszeit als Vorsitzender bei den Bibliser Anglern.

„Beide Vereine sind gut aufgestellt. In Wattenheim gibt es schon einen neuen Vorsitzenden, und auch in Biblis wird es einen Nachfolger geben“, verriet Prommer. Sein Geschäft wird jedoch nicht weitergeführt. Am 30. September werden die Türen für immer geschlossen. „Dann widme ich mich meinen sechs Enkeln“, sagte Prommer schmunzelnd. Der gelernte Industriekaufmann blickte zurück auf seine Zeit mit dem Sportfischer-Center Ried in der Bibliser Karlsstraße. In dem rund 100 Quadratmeter großen Geschäft finden Angelfreunde und Hochseefischer alles, was sie für ihr Hobby benötigen: ob Bekleidung gegen Regen oder Kälte, Stiefel für alle Jahreszeiten, Angelruten und Rollen von Aal bis Zander, Schirme, Stühle, Zelte, Köder, Futter und Schwimmer aller Art, Rutenhalter und auch Angelerlaubnisscheine für die hessische Rheinseite.

Erst mal einen Kaffee

Er bietet einen Reparaturservice für Angelgerätschaften an, auch Federn für alte Rollen oder Ringe und Rutenteile kann er beschaffen. Ergänzend gibt es noch eine Pokalabteilung nebst eigenem Gravurservice. Doch nicht nur die große Auswahl lockt an, Michael Prommer selbst ist ein Original. Er punktet bei seiner Kundschaft durch sein fachmännisches Wissen, seine Erfahrung und Beratung. Wer zu ihm ins Geschäft kommt, der entschleunigt erst mal, gehetzt wird hier nicht. Eine Tasse Kaffee, ein gutes Gespräch, eine sachliche Beratung gehören immer dazu.

Stolz blickt Angelliebhaber Prommer auf seine Sammlung von alten Angelgerätschaften, die im Geschäft zu sehen sind. Darunter etwa eine Bambusrute aus dem Jahr 1955 sowie eine passende Nottinghamrolle von 1961. Die alte Bambusangelrute hat er selbst restauriert. Längst hat er seinen Angelfreunden gezeigt, dass man damit noch heute angeln gehen kann.

Wichtig war und ist ihm noch immer, dass er mit seinen Kunden und vor allem mit dem Nachwuchs die Leidenschaft für das Angeln teilen kann. Dazu gehörte auch stets die Vermittlung von Werten, damit waidgerecht geangelt wird und die gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional