Biblis

Hoffest Kartoffel steht bei Familie Ochsenschläger in Wattenheim im Mittelpunkt / Zahlreiche Spezialitäten auf der Karte und im Laden

Hoheiten geben sich die Ehre

Wattenheim.Unter dem Motto „Kartoffel und Genuss“ hatte Familie Ochsenschläger zum Hoffest und einem Genusstag nach Wattenheim eingeladen. Dazu hatten sich die Scheune, das Hoflädchen und der Hof des landwirtschaftlichen Betriebes in eine Genussmeile verwandelt.

Die geschmackvolle Knolle, die in 20 verschiedenen Sorten auf den heimischen Äckern angebaut wird, stand im Mittelpunkt des Festes. Es waren vor allem die Spezialitäten, die die Besucher anlockten. Neben Kartoffel-Bratwurst, Kartoffelmarmelade, Salzkrustenkartoffel oder Kartoffel-Flammkuchen konnten unterschiedlich zubereitete Kartoffelsalate gegen eine Spende zugunsten der Kita Sonnenschein getestet werden.

Mit Swing, Chansons und eigenen Kompositionen unterhielten die Straßenmusikanten „Schümelage“ die Besucher, die sich auch die frischen Grillhühnchen schmecken ließen. Im vorderen Hof des Familienbetriebes wurde Kaffee aus fairem Handel und Kuchen angeboten, aber auch frisch gebackenes Brot. Außerdem gab es besondere Teesorten mit Minze-Basilikum, Zitronengras, Marzipan oder Salbei. Fein abgestimmte Senfspezialitäten mit Dattel-Ingwer, Apfelwein, Mirabellen bis hin zu Bock-Bier-Senf gehörten ebenso zum Angebot wie feine Öle aus Italien, spezielle Limonaden und Spirituosen. Und so mancher Gast konnte sich am Stand von Imker Michael Wetzel kaum für eine der vielen Sorten entscheiden.

Zudem hatte der Hofheimer Holzkünstler Bernhard Hossner einige seiner beeindruckenden Holzskulpturen ausgestellt. Die lustigen Figuren der kleinen Keramikboutique, die ebenfalls vor Ort war, zauberte so manches Lächeln ins Gesicht der Gäste.

Während mittlerweile das Verkehrschaos auf der Rheinstraße das Durchkommen zum Glücksspiel werden ließ, besuchte die Bibliser Gurkenkönigin Paula mit Prinzessin Larissa das Hoffest. Aber auch die Odenwälder Kartoffelkönigin Ann-Katrin I. und Prinzessin Eva I. verschafften dem Kartoffel-Hochfest königlichen Glanz. Viele Besucher machten zum Schluss noch einen kleinen Abstecher ins kleine Hoflädchen, wo der Besuch mit einem Glas Federweißer ausklingen konnte. „Der ist schon richtig gut“, bekannte Bernhard Hossner lächelnd.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional