Biblis

Wahlkampf Staatssekretär schaut sich am Weschnitzdeich um / Tausende Sandsäcke erinnern an Hochwassergefahr

"Im Moment nur ein Rinnsal"

Archivartikel

Biblis.Die Weschnitz hat sich tief zwischen ihre grünen Deiche zurückgezogen. Die untergehende Sonne lässt den Wasserspiegel dunkel glänzen. Und der fast volle Mond hängt bereits blass am Himmel. Am Horizont recken sich die Kühltürme und Reaktorkuppel des Atomkraftwerks Biblis in die Höhe. "Es ist das erste Mal, dass ich in Biblis bin, ohne im Atomkraftwerk zu sein", stellt Staatssekretär Mark

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3626 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional