Biblis

Hauptversammlung Nordheimer Sänger blicken auf 2019 zurück / Ehrenamtliche fehlen

Irmtraud Arnold bleibt Vorsitzende beim Volkschor

Archivartikel

Nordheim.Wenige Tage bevor die strikteren Maßnahmen hinsichtlich der Eindämmung des Coronavirus wirksam wurden, trafen sich die Mitglieder des Gesangverein Volkschor Nordheim zur Jahreshauptversammlung. Hier wurde Irmtraud Arnold erneut im Amt bestätigt. Die Versammlung beschloss, den Mitgliedsbeitrag für Aktive um einen Euro zu erheben. Er beträgt nun 5 Euro pro Monat.

Die stellvertretende Vorsitzende Renate Weissbrodt berichtete über das Jahr 2019. Gesanglich begann dieses für den gemischten Chor sowie den Popchor mit einem Auftritt beim Neujahrsempfang der SPD in Nordheim. Dem schlossen sich Aktionen wie eine fastnachtliche Singstunde, die Jahreshauptversammlung, die Bewirtung des Kindermusicals im Kulturprogramm der Gemeinde Biblis, eine Wanderung auf den Biedensand, eine Radtour am 1. Mai sowie ein zweitägiger Frauenausflug nach Stuttgart an.

Im Juni fand das Kuckucksfest des Vereins statt mit einem Auftritt des Popchors. Das Fest konnte nur an einem Tag angeboten werden, da nicht genügend Helfer zur Verfügung standen. Ebenso bemühe sich der Verein darum, genügend Ehrenamtliche für den Bewirtungsstand zur Kerwe oder beim Weihnachtsmarkt zu finden. Allerdings sei es vermehrt so, dass in erster Linie der geschäftsführende Vorstand bei diesen Aktionen hilft. Es werde versucht, mehr Mitglieder zu aktivieren, um die Basis an Helfern breiter aufzustellen.

Ein weiterer Höhepunkt sei der Besuch des Hessischen Rundfunks für den Beitrag „Dolles Dorf“ im Juli in Nordheim gewesen. Der Chor sang für die Fernsehaufnahme ein Lied in der Kirche. Das Jahr 2019 ging mit dem Singen des gemischten Chors beim Totensonntag, bei der Weihnachtsfeier des Vdk sowie bei einem Gottesdienst und der weihnachtlichen Singstunde zu Ende.

Vorsitzende Irmtraud Arnold zählte auf, welche Aktivitäten in diesem Jahr stattfinden sollen. Eigentlich sei ein Konzert am 26. April geplant, das vermutlich aufgrund der Corona-Krise verschoben wird. An Christi Himmelfahrt sei der Chor eingeladen, beim Gottesdienst am Fährturm in Nordheim mit Liedern mitzuwirken, sofern dieser Termin stattfindet. Das Kuckucksfest ist für Sonntag, 21. Juni, angesetzt. Dafür sind Liedbeiträge geplant und die Nordheimer Vereinswettspiele mit dem Angelsportverein.

Bei den anstehenden Wahlen erklärte Irmtraud Arnold, dass sie gerne als Vorsitzende ausgeschieden wäre. Da jedoch niemand bereit war, das Amt zu übernehmen, erklärte sie sich bereit, nochmals anzutreten. Sie wurde als Vorsitzende im Amt bestätigt, ebenso wie die stellvertretende Vorsitzende Renate Weissbrodt, Kassenwartin Astrid Pawlitschek und Schriftführerin Silke Folz. Die Versammlung beschloss zudem, den Mitgliedsbeitrag der Aktiven von vier auf fünf Euro pro Monat zu erhöhen. Schüler sowie Arbeitslose bleiben weiterhin beitragsfrei. Singstunden finden derzeit wegen des Coronavirus nicht statt.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional