Biblis

Schule in den Weschnitzauen Welttag des Buches mit Vorlesepaten / 16 Eltern, Großeltern und Lehrer beteiligt

Kinder lernen Peter Pan auf Englisch kennen

Archivartikel

Biblis.„Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Kinder viel Freude am Vorlesen haben und wir sie hier zum Weiterlesen motivieren können“, erklärt Nicole Skubella, Rektorin der Schule in den Weschnitzauen Biblis. Daher organisiert die Schule zwei Mal im Jahr eine Aktion mit Vorlesern aus Familien und dem Kollegium. Diesmal war der Welttag des Buches der Anlass.

„Die Vorleser lesen nicht ein komplettes Buch, sondern nur bestimmte Teile, und dadurch wecken sie die Neugier der Kinder, wie die Geschichte wohl ausgehen wird“, sagt die Rektorin. Häufig greifen die Schüler dann selbst zum Buch und lesen weiter. 16 Vorleser haben sich diesmal gefunden, vorwiegend Eltern, Großeltern und Lehrer.

Im Vorfeld wurden die Bücher den Schülern durch Plakate bereits vorgestellt. Am Vorlesetag trafen sich alle auf dem Schulhof, die Vorleser hielten ihre Plakate hoch, und die Schüler konnten selbst entscheiden, zu welcher Buchlesung sie wollten. So entstanden mehrere Kleingruppen, was eine gute Atmosphäre entstehen lässt. Vorbilder seien wichtig für Kinder, um ihnen Lesefreude zu vermitteln.

Lust zum Lesen wecken

Die Lust zum eigenen Lesen sei zudem eine wichtige Basis zur Bildung der Sprachentwicklung und Lernfähigkeit der Kinder. „Wir wollen mithelfen, das Verständnis und die Bereitschaft in vielen Familien zum Vorlesen zu wecken, denn Vorbilder regen zur Nachahmung an“, so Skubella. Sie freute sich, dass sich zudem eine amerikanische Großmutter meldete und die Geschichte von „Peter Pan“ in englischer Sprache vorlas. Die Kinder berichteten, dass sie einiges verstanden hatten, sie fragten aber auch nach und versuchten dann, selbst ein paar Worte auf Englisch zu lesen. str

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional