Biblis

Tradition Bibliser SPD versteckt zum 42. Mal Osterleckereien auf dem Spielplatz an der B 44

Kinder stürmen zu den bunten Eiern

Archivartikel

Biblis.Auf dem Spielplatz an der B 44 herrscht nur einmal im Jahr so ein großer Andrang – nämlich an Karsamstag, wenn die Bibliser SPD ihr Ostereiersuchen veranstaltet. Auf dem weitläufigen Gelände hatten die Mitglieder viele Eier versteckt, die alle gefunden werden wollten.

Ungeduld vor dem Start

Es gab normale bunte Eier, dann Eier mit einer Zahl drauf und Plastik-Eier. „Für die Eier mit Ziffern drauf gibt es Preise an der Ausgabe. Und auch die Plastikeier bergen Gewinne“, berichtete Vorsitzender Ewald Gleich. Er instruierte die Kinder im Vorfeld gleich mehrfach, während sie gespannt und ungeduldig im Eingangsbereich des Spielplatzes hinter einer Schnur auf den Beginn warteten.

Gurkenkönigin Maïwen mit ihrer Prinzessin Alicia fehlten noch. Aber die beiden kamen pünktlich, ebenso Landtagskandidat Marius Schmidt. Nach der Begrüßung war es endlich soweit: Die Schnur fiel und die Kinder stürmten los. Für die ganz Kleinen unter drei Jahren war ein eigener Bereich abgeteilt worden. Dort lagen Osternester mit Schokohäschen und Schokoeiern bereit.

Alle Übrigen waren mit Beuteln, kleinen Körbchen und anderen Behältnissen bewaffnet, um ihre Eier darin zu sammeln. Die Erwachsenen konnten sich derweil bei Kaffee und Kuchen stärken, die die SPD gegen eine kleine Spende abgaben. „Wir haben 300 deutsche Eier eingekauft“, berichtete Monika Pfeiffer-Hartmann. Als Preise hatten die Mitglieder unter anderen Kinogutscheine und kleine Sandspielsets ausgelobt. Später fand dann noch ein Eierlauf statt, den Ewald Gleich betreute. Hier gab es ebenfalls Preise zu gewinnen: Taschen, gefüllt mit Büchern, CDs oder Schulutensilien.

„So voll war es schon lange nicht mehr. Das lag bestimmt am Wetter“, vermutete Monika Pfeifer-Hartmann. Es war bereits das 42. Mal, dass die SPD die Eier auf dem Spielplatz versteckt hatte. Der Spielplatz soll nach Ostern saniert werden. Dann wird sich einiges ändern, denn es gibt einen neuen Matschplatz und viele neue Spielgeräte werden aufgestellt. „Wir werden sehen, ob wir auch im kommenden Jahr hier das Ostereiersuchen veranstalten können und wie die Gegebenheiten dann sind“, merkte Pfeifer-Hartmann an. Aber sie geht davon aus, dass die Veranstaltung wieder stattfinden kann. cid

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel