Biblis

KKM Mitglieder in Biblis bestätigen gesamten Vorstand / Besuch in Gravelines geplant

Kirchenmusiker freuen sich über wachsendes Interesse

Archivartikel

Biblis.Positive Nachrichten konnte Andrea Weis bei der Jahreshauptversammlung des Katholischen Kirchenmusikvereins (KKM) St. Bartholomäus im Gemeindezentrum verkünden: Die Zahl aktiver Musiker steige. Neben 14 Erwachsenen spielen sieben Jugendliche im Jugendorchester und wirken – je nach Anlass – auch im großen Orchester mit. Zudem würden gerade fünf Flötenkinder ausgebildet, sie bräuchten allerdings eine neue Lehrerin. Mit Präses Ludger Maria Reichert gedachten die Versammelten ihren Verstorbenen und sprachen für sie gemeinsame Gebete.

Andrea Weis führt den Verein schon seit vielen Jahren als zweite Vorsitzende. In ihrem Bericht zählte sie 13 Aktivitäten auf: Neben einem festlichen Konzert gestalteten die Musiker am Palmsonntag und Fronleichnam die Prozessionen, den Ostersonntags- und den Feldgottesdienst sowie einen Weihnachtsgottesdienst in Wattenheim mit. Auch bei den Martinsumzügen waren die Musiker dabei und gaben der Erstkommunion in Biblis einen besonderen Rahmen.

Mit einem Besuch im französischen Gravelines – der in diesem Jahr vom 30. Mai bis 2. Juni ansteht – belebten sie außerdem die Freundschaft mit der Partnergemeinde im Nachbarland. Zum ersten Mal beteiligte sich die KKM am KAB-Tag „Tau und Tag“ in Maria Einsiedel. Beim Chorblasen in den beiden Altenheimen bereicherten sie die Verteilung des Friedenslichtes. Am Gurkenfest waren sie zudem mit einem Brezelstand präsent. Weis dankte den Helfern, unter ihnen Orchesterleiter Rainer Weis.

Arbeitskreis prüft Satzung

Von einer ausgeglichenen Kasse berichtete Rechner Heinrich Rettig, und nach dem Lob der Kassenprüfer Barbara Ehret und Gerhard Woyk wurde die Entlastung einstimmig gewährt. Bei den Wahlen gab es keine Veränderungen. Andrea Weis bleibt im Amt, ebenso Heinrich Rettig (Kasse), Claudia Rohde (Schriftführerin) sowie die Beisitzer Martina Biehl, Valentin Ritzert, Friedrich Dirigo und Christiane Roccanello-Ritzert. Bestätigt wurden auch Woyk und Ehret als Kassenprüfer.

Insgesamt ist die Anzahl der Mitglieder auf 134 angewachsen. Auf Anregung von Andrea Weis soll die 1993 erstellte Satzung überarbeitet und der Neuzeit angepasst werden. Dazu wurde ein Arbeitskreis gebildet. Fell

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional