Biblis

Atomkraftwerk

Klappe schließt vorzeitig

Archivartikel

Biblis.Im abgeschalteten Block B des Kraftwerks Biblis kam es am 3. September bei einer wiederkehrenden Prüfung an einer CO2-Löschanlage zu einem vorzeitigen Schließen einer Druckentlastungsklappe. Dies hat die Betreiberfirma RWE Nuclear GmbH gestern mitgeteilt. Die Ursache sei eine unterbrochene Lötverbindung einer elektronischen Baugruppe gewesen. Über diese werde die Klappe angesteuert. Im Anforderungsfall sorge die Druckentlastungsklappe im geöffneten Zustand während eines festgelegten Zeitraums für die Druckentlastung des Raumes. Nach dem Einbringen des Löschgases CO2 schließe sie das Gas im geschlossenen Zustand in dem Raumbereich sicher ein. Die Lötverbindung der Baugruppe sei wiederhergestellt und die Prüfung erfolgreich wiederholt worden. Eine Gefährdung des Personals, der Umgebung oder der Anlage sei mit diesem Vorfall nicht verbunden gewesen. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional