Biblis

Freizeit Börse der Eisenbahnfreunde Biblis und Umgebung ausgebucht / Hundert Tische in der Riedhalle

Kleine Loks mit großer Anziehungskraft

Archivartikel

Biblis.Die Faszination Modellbahn ist ungebrochen. Mehr als 300 neugierige und kaufinteressierte Liebhaber dieser Miniaturgefährte fanden sich wieder bei der Modellbahn- und Spielzeugbörse des Vereins Eisenbahnfreunde Biblis und Umgebung ein. In der Bibliser Riedhalle konnten sie bei den Händlern stöbern. Für Kinder gab es zudem eine Dampflok als Süßigkeitentransporter. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf“, freute sich Adrian Adamek, stellvertretender Vorsitzender der Eisenbahnfreunde.

30 Händler hatten sich zum An- und Verkauf oder Tauschen in der Riedhalle eingefunden. „Hundert Tische konnten wir vergeben, wir sind somit ausgebucht“, erklärte Adamek. Manche der Händler hätten nur zwei Tische, andere für ihre ganze Auslage gleich sechs beansprucht. Jedenfalls gab es eine große Auswahl zu bestaunen. „Ich brauche eigentlich nichts, aber ich schaue mir gerne die Stände an, was es da so alles gibt“, sagte Besucher Günther Wickel aus Gernsheim. Wenn ihm etwas gefällt, nimmt er es spontan doch mit.

Große Anlage kommt im Herbst

„Die Vorlieben der Kunden sind ganz unterschiedlich“, weiß auch der stellvertretende Vorsitzende. Manche kommen, um sich umzuschauen, nehmen vielleicht etwas mit. Andere haben bestimmte Vorstellungen und suchen ganz gezielt. Die einen halten Ausschau nach Autos, die anderen nur nach Loks und wieder andere nur nach Blechspielzeug. Die Bandbreite ist riesig“, so Adamek.

Die Börse selbst drehte sich nur um An- und Verkauf oder Tausch, die Vereinsmitglieder bauten für die Veranstaltung keine Anlage auf. Hierfür gibt es im Herbst dann eine eigene Modellbahnausstellung, bei dem die Anlagen bestaunt und reichlich Loks und Züge in Aktion beobachtet werden können. „Wir wissen aber, dass viele mit ihren Kindern oder Enkeln auf die Modellbahnbörse kommen, und die Kleinen sind dann ganz enttäuscht, wenn gar kein Zug fährt“, weiß Adamek.

Deshalb hat er eine große Dampflok mit offenen Waggons mitgebracht, die im Kreis fuhr. Die kleinen Besucher bekamen große Aufgen, wenn sie die Ladung der Waggons erkannten: etwas zum Naschen. „Die Lok fährt Süßigkeiten für die Kinder“, verriet Adamek. Und die Kleinen durften sich alle einen Riegel herausnehmen.

Die großen Gäste schauten sich an den Händlertischen um, zudem standen die Mitglieder des Vereins für Fragen zur Verfügung. Die einen wollten wissen, wie man das eine oder andere baulich im Modellbahnbereich umsetzt, viele Fragen gab es zudem im Bereich der Digitalisierung der Züge. Auch in dieser Frage ist der Verein aktuell und modern aufgestellt und konnte den Modellbahnfreunden fachmännisch weiterhelfen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional