Biblis

Helfrichsgärtel III Verwaltung will Rücktritt vom Kaufvertrag

Kurswechsel bei Baugebiet

Biblis.Die Bibliser Verwaltung rät beim Baugebiet Helfrichsgärtel III nun doch zum Rücktritt vom Kaufvertrag mit der MKM BauProjekte GmbH. Grund dafür sind strafrechtliche und finanzielle Risiken für kommunale Mandatsträger und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung. Diese Kursänderung gegenüber dem zahlungsunfähigen Bauträger ist erst am Montag von der Verwaltung veröffentlicht worden. Also am Tag der Ausschusssitzung, bei der am Montagabend das weitere Vorgehen zum Helfrichsgärtel III auf der Tagesordnung stand.

Zuvor hatte die Verwaltung eine Sanierung von MKM angestrebt, ist aber jetzt davon abgerückt. Der Grund: Aufgrund massiver Preissteigerungen bei Bauland könnte die Gemeinde nach dem Vertragsrücktritt höhere Einnahmen aus Grundstücksverkäufen erzielen. Trotz offenstehender Forderungen von mehreren 100 000 Euro verbleibe „in jedem Fall ein substanzieller Mehrerlös.“ Verzichte die Gemeinde auf dieses Geld, indem sie eine Sanierung bevorzuge, würden sich die handelnden Personen möglicherweise wegen Untreue strafbar machen. Zu diesem Schluss kommt ein Fachanwalt. ps

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional