Biblis

Ausstellung Blick auf das Schmiedehandwerk

Mit Feuer und Eisen

Nordheim.Das Schmiedehandwerk in Biblis, Nordheim und Wattenheim bringt eine Ausstellung im Burg-Stein-Museum den Besuchern näher. Zu sehen sind dabei auch einige alte Werkstücke aus der Schmiede Volker Scheib. Die Eröffnung der Ausstellung in der Rathausstraße 1 in Nordheim ist am Sonntag, 16. Februar, um 11 Uhr.

Schmiede waren einmal mit die wichtigsten Handwerker in den Gemeinden. Dem Schmied als Beherrscher des Feuers und Gestalter des harten Eisens wurde von der Bevölkerung immer eine besondere Hochachtung entgegen gebracht. Dank einer großzügigen Spende sei es gelungen, die Reihe der beliebten Bildhefte fortzuführen, berichtet der Verein für Heimatgeschichte in Nordheim.

300 Jahre Dynastie Kunz

Die Schmiededynastie Kunz blickt in Biblis auf über 300 Jahre erfolgreiches Arbeiten zurück. Auf 23 Seiten ist die Geschichte und Entwicklung des Schmiedeberufs beschrieben. Größten Wert wurde schon früh auf die Lehrlingsausbildung gelegt, an die sich der Erwerb von Erfahrungen in anderen Betrieben anschloss. Das „auf die Walz gehen“ führte zum Beispiel den Bibliser Schmiedegesellen Valentin Kunz II. unter anderem über Frankreich und Basel nach Wien. Das alles ist spannend zum Nachzulesen dargestellt.

Das Handwerkszeug hatte bald seine zweckmäßigste Form erreicht und sich im Lauf der Jahrhunderte kaum verändert. Abbildungen von Werkzeugen aus Bibliser und Nordheimer Schmieden belegen dies eindrücklich. Erstmals werden auch die Schmiedehäuser in der Großgemeinde im Bild festgehalten. Heute sind die handwerklichen Schmieden oft durch Metallbaubetriebe und Landmaschinenwerkstätten ersetzt worden. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional