Biblis

Helfrichsgärtel III Sitzungen in Biblis kurzfristig abgesagt

MKM schließt Vertrag mit Investor

Archivartikel

Biblis.Die Firma MKM Bauprojekte hat einen Vertrag mit einem Investor abgeschlossen. Deshalb hat die Gemeinde Biblis kurzfristig die für Mittwochabend geplanten Sondersitzungen abgesagt. Diese waren eigens terminiert worden, um einen Beschluss für den Rücktritt vom Vertrag mit MKM zu fassen.

„Aber jetzt müssen wir das alles erst einmal neu bewerten und uns mit dem Investor besprechen“, sagt Bürgermeister Volker Scheib auf Anfrage der Redaktion. Am Dienstag habe die Verwaltung überraschend den Vertrag von einem Notar erhalten. Daraufhin sei entschieden worden, die Sitzungen der Kommunalpolitiker abzusagen. „Diese hätten sowieso nur unter strengsten Regelungen und mit großen Bauchschmerzen stattfinden können“, erklärt Scheib mit Verweis auf die gestiegenen Corona-Infektionszahlen. Insofern ist der Rathauschef erleichtert, dass nun kein persönliches Treffen nötig sei.

Scheib hätte am Mittwochabend lediglich verkünden können, dass die Sachlage im Helfrichsgärtel neu bewertet werden müsse. Ihm ist aber bewusst, dass das Interesse an weiteren Details groß ist, und die Bürger wissen wollen, wie es nun weitergeht im Helfrichsgärtel. „Der Druck ist enorm, immerhin geht es um ganz viel: Häuslebauer, Handwerker und die Gemeinde sind betroffen“, ist Scheib bewusst. Bevor er aber nicht mit dem neuen Investor gesprochen hat, möchte Scheib nichts öffentlich zur neuen Entwicklung sagen. Ausführlich diskutiert werden solle das Thema aber in der Sitzung der Gemeindevertretung am Mittwoch, 18. November. cos

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional