Biblis

Einsatz Neun Tonnen Abfall entzünden sich

Müllauto qualmt

Archivartikel

Biblis/Groß-Rohrheim.Für den Fahrer, der gestern Vormittag mit seinem Müllauto von Biblis nach Groß-Rohrheim fuhr, war der Schreck riesig: Seine Fracht, rund neun Tonnen Restmüll, war in Brand geraten, aus dem Laderaum kam heftiger Qualm. Bis in den Nachmittag war ein großes Aufgebot an Feuerwehrleuten damit beschäftigt, die brenzlige Ladung unter Kontrolle zu bekommen.

Der Fahrer hatte den rauchenden Wagen auf freier Fläche neben dem südlichen Groß-Rohrheimer Kreisel abgestellt. Dorthin rückten die 16 Einsatzkräfte der Groß-Rohrheimer Wehr aus, unterstützt von je zehn Kameraden der Wattenheimer und der Bibliser Wehr. Öffnen ließ sich die Ladefläche nicht. Die Brandschützer konnten die kokelnde Ladung also nicht löschen, sondern lediglich den gesamten Anhänger kühlen, wie der Groß-Rohrheimer Gemeindebrandinspektor erläuterte. „Rund eineinhalb Stunden hat es gedauert, bis wir den Wagen gekühlt hatten“, berichtete Rainer Donnerstag. Gegen 12.20 Uhr rückte die Unterstützung aus Biblis wieder ab. Dafür forderten die Groß-Rohrheimer die Gernsheimer Wehr an. Schließlich galt es, das Müllfahrzeug sicher an den dortigen Standort der Firma Meinhardt zu geleiten. „Dort konnte es dann mit einem Kran geöffnet werden“, hat Donnerstag erfahren. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Gernsheimer Wehr dann schon komplett übernommen.

Donnerstags uneingeschränkte Anerkennung galt dem Fahrer des Müllautos, der die neun Tonnen brenzligen Restmüll an seinen Bestimmungsort transportierte. „Das war ganz sicher kein Spaß.“ sbo

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional