Biblis

Kernkraftwerk

Notstromdiesel zu stark erhitzt

Archivartikel

Biblis.Nach der Prüfung eines Notstromdiesels im Block B des Kernkraftwerks Biblis musste das Aggregat von Hand abgeschaltet werden. Der Meldegrenzwert „Temperatur Schmieröl zu hoch“ sei erreicht worden, wie das Hessische Umweltministerium gestern mitteilte. Der meldepflichtige Vorfall ereignete sich schon am Dienstag, 17. Juni.

Der betroffene Notstromdiesel versorgt bei Ausfall der Stromversorgung unter anderem das Beckenkühlsystem und ist daher Teil der Nachkühlkette, erläutert die Betreiberin RWE. Die anderen Notstromdiesel hätten weiterhin zur Verfügung gestanden. Als Ursache nennt RWE eine Leckage im Kühlwassersystem des Diesels. Eindringende Luft führte zu einer eingeschränkten Kühlung des Aggregats.

Die Störung wurde im Anschluss an die Prüfung behoben. Es habe weder eine Gefährdung des Personals noch der Umgebung bestanden. Auch die Rückbauarbeiten im abgeschalteten Block A seien nicht beeinträchtigt worden. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional