Biblis

Gemeindevertretung Biblis will über Gerätewart reden

Post zieht in die Nähe des Bahnhofs

Archivartikel

Biblis.Die Post zieht zum 1. Juli in die Bahnhofstraße um. Das verkündete Bürgermeister Felix Kusicka in der Sitzung der Bibliser Gemeindevertreter am Mittwochabend auf Anfrage der SPD. Diese hatte wissen wollen, ob die Post in der Annastraße schließt und die Gemeinde ohne Filiale dasteht. Der Umzug sei notwendig, weil der Mietvertrag auslaufe.

Die Beantwortung einer Anfrage der FLB lehnte der Bürgermeister aus Datenschutzgründen ab. Die Fraktion hatte Auskünfte über ausbleibende Zahlungen an die Gemeinde und die Höhe der Gewerbesteuerzahlungen von Bibliser Unternehmen gefordert. Diese Informationen preiszugeben, ist laut Kusicka rechtlich nicht statthaft.

Die Gemeinde Groß-Rohrheim hatte angefragt, ob Biblis im Zuge der interkommunalen Zusammenarbeit einen gemeinsamen Gerätewart für die Feuerwehr installieren wolle. Darauf reagierten viele der Gemeindevertreter mit Erheiterung. Denn es hatte bereits einen gemeinsamen Gerätewart gegeben – bis Groß-Rohrheim die Zusammenarbeit beendet hat. Trotzdem werde man natürlich mit den Nachbarn sprechen, sagte der Bürgermeister.

215 000 Euro mehr für Kitas

Alle Punkte auf der Tagesordnung wurden einstimmig verabschiedet, darunter die Änderungen der Bauleitplanung für den Wertstoffhof, das Werrtor und das Helfrichsgär- tel III. Der Antrag des Reit- und Fahrvereins Nordheim/Wattenheim auf Erweiterung des Geländes wurde ebenso bewilligt wie überplanmäßige Aufwendungen für die konfessionellen Kitas von 215 000 Euro.

Der einzige Punkt, bei dem sich die FLB enthielt, war die Beauftragung des Stadtumbau-Managements, das an die Nassauischen Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft vergeben werden soll. Die Mehrheit aus SPD und CDU setzte den Vorschlag der Gemeindeverwaltung jedoch durch.

Am Mittwoch, 10. April, informiert Amprion von 14 bis 16 Uhr im Bürgerzentrum über die geplante Gleichstromverbindung Ultranet. Am Samstag, 11. Mai, dreht sich von 10 bis 15 Uhr alles um den Tag des Städtebaus. Am Donnerstag, 16. Mai, 19 Uhr, gibt’s im Rathaus Informationen für Betroffene und Politik zum Deichumbau. cid

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional