Biblis

Reit- und Fahrverein Vorstand zeigt sich stolz auf die zahlreichen sportlichen Erfolge der Bibliser Mitglieder / Beim Gurkenfest wieder mit dabei

Reiter setzen besonders auf die Jugend

Archivartikel

Biblis.Beim Reit- und Fahrverein (RFV) Biblis läuft’s. Die Mitglieder sind stolz auf viele sportliche Erfolge in der Dressur und im Springen: insgesamt 90 Siege und Platzierungen. Zudem kommen die Kreismeister in der Dressur in den Leistungsklassen vier, null, sieben und sechs aus den eigenen Reihen. Neben Patricia Helfrich wurde Milla Packlin Kreismeisterin. Bettina Weiland, Alina Wernz und Sandra Heinrich erreichten vordere Plätze. Bei der Jahreshauptversammlung in der Kutscherstube der Reithalle blickte Vorsitzender Martin Peters zufrieden auf ein arbeitsreiches Jahr zurück.

Insgesamt sieben Aktionen – wie Gurkenfest, Gedenkfeier am Volkstrauertag und Eröffnung des Bibliser Weihnachtsmarktes – hat der Verein gestemmt. Dazu zählt auch das sportliche Weihnachtsfest der Jugendabteilung mit viel Publikum in der Halle. Zudem standen im August das sechste Westernturnier und einen Monat später die 33. Süddeutschen Ponymeisterschaften an. Auch das eigene Traditionsturnier, das zum 66. Mal auf der Anlage in der Pfaffenau stattfand, war ein voller Erfolg. Die Reiter, die mit 1665 Pferden an den 36 Prüfungen bis zu Klasse S* teilgenommen hatten, lobten die guten Platzverhältnisse und die angebotene Verköstigung.

Als Sternstunde erwies sich erneut der Länderabend bei den Süddeutschen Ponymeisterschaften. Dabei verwandelte sich die Halle in eine römische Arena, in der Kampfwagen mit ihren menschlichen Pferden wild um den Sieg fuhren und vom jungen Publikum angefeuert wurden.

Finanziell präsentiert sich der RFV gut aufgestellt. Den Verantwortlichen liegt die Jugendarbeit besonders am Herzen. In den Abteilungen Voltigieren und Reiten erhält der Nachwuchs sein sportliches Rüstzeug, auch an den Ferienspielen der Gemeinde beteiligt sich der Verein. Zudem besteht eine Reit-AG mit Vereinspferd Cobi mit der Schule in den Weschnitzauen.

Derzeit laufen bereits Vorbereitungen für die Teilnahme am Gurkenfest, vom 30. Juni bis 3. Juli. Mit Zander, Hackbraten und Haxen will der Verein die Gurkenfestbesucher in den Hof der Familien Brandstätter und Merschroth locken.

Bei der Jahreshauptversammlung zeichnete Bürgermeister Felix Kusicka nachträglich die Kreismeisterinnen Patricia Helfrich und Milla Packlin aus. Zudem wurden langjährige Mitglieder für ihre Treue zum Verein geehrt.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional