Biblis

Sommerfest Bibliser Kindertagesstätte Pusteblume feiert mit den verschiedenen Gruppen und den Vorschulkindern

„Schlaue Füchse“ verabschieden sich in die Schule

Archivartikel

Biblis.Das Sommerfest der Bibliser Kindertagesstätte Pusteblume stand ganz im Zeichen von Lachen, Toben, Singen, Essen, Trinken und Feiern. Aber auch so manches weinende Auge gab es. So auch bei Kita-Leiterin Christiane Müller. Denn gemeinsam mit ihrem Team musste sie sich auf dem Sommerfest von der Vorschulgruppe „Schlaue Füchse“ verabschieden.

Der Hof der Schule in den Weschnitzauen hatte sich in einen weitläufigen Biergarten unter Bäumen verwandelt. Hier saßen Eltern, Großeltern, Paten und Geschwisterkinder und ließen sich von Aufführungen bezaubern. Moderator Jason führte durch das Programm.

„Wichtel“ und „Sonnenkinder“ sangen und erzählten. Die Kinder der Mondgruppe verschenken einen Regenbogen und kleine „Sonnenkäfer“ sangen von Gefühlen, die uns alle im Alltag begleiten. In lustigen, selbst kreierten Kostümen erzählten, spielten und sangen die „Schlauen Füchse“ von der kleinen Hummel „Bommel“. Sie hat viel zu kleine Flügel und wird von anderen Insekten immer ausgelacht. Doch bald erkennt sie, dass sie keine größeren Flügel, sondern einfach eine Portion mehr Mut zum Fliegen braucht. Die Botschaft der Kinder lautete: Sei du selbst, glaub an dich, dann kannst du alles schaffen!

Nach dieser bezaubernden Aufführung hieß es offiziell Abschied nehmen für die „Schlauen Füchse“. In ihrer Ansprache erinnerte Christina Müller an gemeinsame Zeiten, Feste, Wald- und Projektwochen. Sporttage hatten das Leben in der Kindertagesstätte ebenso bereichert. Und es wurde zusammen geturnt, geforscht, gelesen und gesungen. Freundschaften wurden geschlossen. Es wurde aber auch gestritten und geweint und so manches Taschentuch und Pflaster gebraucht.

„Alle Kinder haben das Jahr toll gemeistert und sich zu selbstständigen, interessierten und lernfreudigen Schulkindern entwickelt“, lobte Müller ihre Abgänger.

Mit kleinen Abschiedsgeschenken überrascht, starten sie nach den Sommerferien in einen neuen Lebensabschnitt und dürfen zur Schule gehen. Christiane Müller dankte aber auch den vielen Unterstützern aus der Elternschaft und den engagierten Elternbeiräten.

Während die Kinder sich anschließend an verschiedenen Spielstationen vergnügen konnten, stärkten sich die Besucher an den mitgebrachten Speisen aus aller Welt und unterhielten sich. Leckereien von süß bis herzhaft gehörten dabei ebenso dazu wie frische Salate, Kaffee und Kuchen. Fell

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional