Biblis

Feuerwehr Kabelbrand am Bibliser Riedsee

Schlimmeres verhindert

Archivartikel

Biblis.Wegen eines Kabelbrands ist die Bibliser Feuerwehr in der Nacht auf Mittwoch zu einem Wochenendhaus am Riedsee ausgerückt. „Über dem Herd hatte sich eine Rauchwolke gebildet, zudem hat es nach verbranntem Kunststoff gerochen“, erzählt Ralf Becker von der Wehr.

Zu löschen gab es für die Brandschützer kurz nach Mitternacht nichts mehr, denn die jungen Leute, die dort feierten, hatten sofort die Sicherung herausgedreht und damit Schlimmeres verhindert. „Zum Glück waren sie noch wach und haben es bemerkt“, sagt Becker. Denn die giftigen Rauchgase wären im Schlaf womöglich gar nicht bemerkt worden.

Die Einsatzkräfte öffneten die Verkleidung des Gerätes und kontrollierten den Herd und die Küchenzeile mit der Wärmebildkamera nach versteckten Feuerstellen. „Der Backofen hatte noch Temperatur durch das Glimmen der Drähte, aber es brannte nichts mehr“, erzählt Becker. Er lobt die jungen Leute ausdrücklich: „Sie haben alles richtig gemacht: den Strom abgestellt, das Haus verlassen und die Feuerwehr alarmiert.“ Die Brandschützer lüfteten das Gebäude und konnten den Einsatz nach knapp einer Stunde wieder beenden. cos

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional