Biblis

Aktion In Nordheim und Wattenheim holen Feuerwehrleute die Christbäume ab

Tannengrün landet letztlich im Feuer

Nordheim/Wattenheim.Raus mit den ausgedienten Weihnachtsbäumen, hieß es in Nordheim und Wattenheim. Dort sammelten die Mitglieder der örtlichen Freiwilligen Feuerwehren die Tannen ein und verbrannten sie später mit Genehmigung. Dazu gab es in Wattenheim zudem noch heißen Glühwein, serviert von der SG NoWa.

Schon am frühen Morgen kamen die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Nordheim zusammen. Neben zwölf Erwachsenen unterstützten fünf Kinder und Jugendliche aus den Nachwuchswehren den Einsatz. Als eine große Gruppe liefen die Floriansjünger den ganzen Ort ab. Die Mitglieder der Kinder- und Jugendwehr klingelten an allen Häuser, um eine Spende für den Verein und für die Nachwuchsarbeit zu erbitten.

Freundlicher Empfang

„Es ist schon eine schöne Tradition, die Leute wissen, dass wir kommen. Es ist egal, ob sie einen Baum haben oder nicht. Sie spenden gerne für die örtliche Wehr“, berichtete Jugendwart Timo Kessler. Er schickte ein Dankeschön an die Bürger, da sie die Kinder und Jugendlichen freundlich empfingen. Dem schloss sich Boris Morew von der Freiwilligen Feuerwehr Wattenheim an.

„Wir laufen mit den Kindern eine Stunde früher los als die Aktiven, die dann die Bäume einsammeln“, erklärte Christine Nauerz von der Wattenheimer Wehr. So geben sie den Bürgern noch die Chance, sofern sie vergessen haben, ihre Weihnachtsbäume nach draußen zu stellen. Zwar wird die Aktion immer angekündigt. „Aber es kommt schon vor, dass noch schnell der Baum abgeschmückt werden muss“, erzählten die Feuerwehrleute. Kessler berichtete zudem, dass in Nordheim viele ältere Bürger auf die Feuerwehrleute warteten, die den schweren Baum aus der Wohnung und holten.

Die Tannen kamen in Nordheim auf die Rolle von Gunther und Kai Kreider, in Wattenheim auf die Rolle von Guido Neumann. Vier bis fünf Rollen kommen meist in Nordheim zusammen. Die Weihnachtsbäume wurden auf einem Platz in der Nähe der Feuerwehr gesammelt und mit Genehmigung angezündet. „Wir brennen die Tannenbäume schon seit vielen Jahren ab“, so Kessler. Nach getaner Arbeit fand bei Gaby Weiß-Szpera die Bewirtung der Wehr als Dank für die Arbeit statt.

In Wattenheim machten zehn Jugendliche und 16 Aktive bei der Aktion mit. Als alle Tannenbäume eingesammelt waren – vier Rollen wurden gefüllt – machten die Feuerwehrleute damit ebenfalls ein Feuer. Die SG NoWa bewirtete die Besucher mit Speisen und Getränken. str

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional