Biblis

Ferienspiele III JFV BiNoWa lädt ins Pfaffenaustadion ein

Technik am Ball geübt

Biblis.„Heute steht das Trinken stärker im Vordergrund als das Fußballspielen“, meinte Franz Rettig mit Blick in den sonnigen Himmel und bei Temperaturen um die 35 Grad. Trotzdem hatten sich einige Kinder zum Ferienspielangebot des Jugendförderverein (JFV) BiNoWa im Bibliser Pfaffenaustation eingefunden. Dort konnten sie an verschiedenen Stationen ihr Können am Ball testen und verbessern.

Es hatten sich eigentlich mehr Kinder angemeldet, doch angesichts der hochsommerlichen Temperaturen hatte es einige Absagen gegeben. So blieben am Ende zehn Kinder übrig, die tapfer und voller Freude mit dem Ball auf dem Rasen agierten. Viele Mädchen machten den Jungs dabei Konkurrenz.

Stationen aufgebaut

„Wir haben ein Stationentraining für die Kinder aufgebaut“, erklärte Rettig. Die Kinder dribbelten mit dem Ball um aufgestellte Hütchen und schossen dann ins Tor. An den anderen Stationen war ebenfalls Treffsicherheit gefragt. So war der Raum in einem Tor mit Stangen unterteilt und die Kinder sollten die Bälle in die Ecken schießen. An einem Kleintor war mit Hütchen ein V aufgebaut und durch dieses schossen die Kinder den Ball ins Tor.

Auch verschiedene Spielformen wie Zwei gegen Zwei wurden trainiert. Am Ende sollte es eigentlich noch ein Fußballspiel geben. „Bei den Temperaturen lassen wir es aber ruhig angehen und überfordern die Kinder nicht. Wichtig ist ja, dass sie Spaß am Fußball spielen haben“, betonte Rettig. str

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional