Biblis

Handel und Wandel Postagentur belebt die Bahnhofstraße in Biblis / Einige Kunden ignorieren Halteverbote

„Umzug hat nahtlos funktioniert“

Archivartikel

Biblis.Ob Briefmarken, Päckchen oder Geldscheine, alles wandert an diesem Freitagvormittag über die Ladentheke der Postagentur in Biblis. Die Kunden stehen Schlange in dem neu eröffneten Geschäft. Mitarbeiterin Franziska Siemes hat ununterbrochen zu tun. Die neue Adresse der Postagentur in der Bahnhofstraße hat sich längst herumgesprochen. Zuvor befand sich die Filiale in der Annastraße.

„Die Räume in der Annastraße wurden gekündigt“, teilt Stefan Heß, Sprecher der Deutschen Post, auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Es sei klar gewesen, dass die Betreiberin der Postagentur, die auch in Einhausen und Lorsch Filialen betreibe, weiterhin in Biblis mit dem Postservice und der Postbank vor Ort bleiben wolle. In der Bahnhofstraße, ganz in der Nähe vom früheren Standort, wie Heß betont, sei ein neues Ladengeschäft gefunden worden. „Der Umzug Ende Juni hat nahtlos funktioniert“, berichtet der Unternehmenssprecher weiter. In der Bahnhofstraße werde jetzt der gleiche Service der Deutschen Post samt Bankgeschäft angeboten – also alles wie bisher.

Das hat sich herumgesprochen. Auch Friedhelm Olf aus Groß-Rohrheim ist an diesem Freitag zur neuen Post-Adresse in die Bahnhofstraße gekommen. Er will Geld abheben. „Ich mache ansonsten Online-Banking“, sagt er. Um an Bargeld zu kommen, fährt Friedhelm Olf nach Biblis zur Postagentur. „In Groß-Rohrheim gibt es kein Postbank-Angebot.“ Er habe dort nur die Möglichkeit, sich beim Supermarkt Bargeld auszahlen zu lassen – oder das Geldinstitut zu wechseln. Deshalb sei er über den Erhalt der Postagentur in Biblis froh. „Und wenn ich schon hier bin, dann kaufe ich auch gleich noch etwas ein“, erzählt er. „Ich gehe jetzt noch zur Apotheke und zum Haushaltswarengeschäft.“ An diesem Freitagvormittag hat Biblis bei der geplanten Einkaufstour des Groß-Rohrheimers den Vorzug erhalten. Denn ansonsten schaut er sich auch gern in den Geschäften in Gernsheim um.

Freie Plätze Richtung Bahnhof

Dass in der Postagentur viel los ist, wird nicht nur im Laden erkennbar. Auch davor, auf der Straße ist dies deutlich zu sehen. Die Parkplätze in unmittelbarer Nähe sind meist belegt, einige Kunden stellen ihre Autos außerhalb der gekennzeichneten Parkflächen ab. Erlaubt ist das nicht. Und so wird die Fahrbahn verengt, wenn Fahrzeuge beidseitig entlang der Einbahnstraße abgestellt werden. Gut hundert Schritte weiter in Richtung Bahnhof sind derweil noch genügend freie Parkflächen vorhanden.

Bürgermeister Felix Kusicka ist mit dem Eigentümer des Hauses, in dem sich die Postagentur befindet, im Gespräch. Der Lieferverkehr für die Filiale soll künftig im Hof des Grundstücks erfolgen. Außerdem würden die Markierungen für die Parkplätze neu aufgemalt und, wenn möglich, optimiert. Das Ordnungsamt werde zunächst auf die Parkregelung hinweisen und später bei Verstößen Knöllchen verteilt.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional