Bürstadt

JFV Bürstadt Jugendtrainer der TSG Hoffenheim in Bürstadt zu Gast

60 junge Kicker beim Spielfest

Archivartikel

Bürstadt.Rainer Uhrig, Jugendleiter des JFV Bürstadt, begrüßte den Trainer Julian Obländer vom TSG AOK Campus der TSG 1899 Hoffenheim auf dem Sportplatz der Eintracht Bürstadt zum Kinderfußball-Training.

Bei einem Kinderfußballtraining liegen die Ziele darin, den Trainern direkt bei ihrem Heimatverein eine Fortbildung über die Ausbildungsinhalte und Trainingsschwerpunkte des Kinderzentrums der TSG im Grundlagenbereich (Bambini bis E-Junioren) zu bieten. Davon profitieren sowohl die Trainer als auch die Kinder, die in den Genuss einer vielseitigen und kindgerechten Einheit kommen, die die Heimtrainer mit den Trainern der TSG Hoffenheim gemeinsam gestalten. Vom JFV Bürstadt nahmen über 60 Nachwuchskicker und die Trainer der E-Jugend-Mannschaften an dem Kinderfußball-Spielfest teil.

Verschiedene Trainings-Stationen

Nach dem Aufbau wurden zunächst die JFV-Trainer durch Julian Obländer in die sechs Trainings-Stationen eingewiesen. Dann durften endlich die Spieler ran, die dem bisherigen Geschehen schon neugierig zugeschaut hatten. Aufgeteilt in Gruppen nach Mannschaftszugehörigkeit, durchliefen alle die einzelnen Stationen im 15-Minuten-Takt und trainierten Schnelligkeit, Koordination, Spielfähigkeit (Minifußball), Fintieren mit Torabschluss, Eins-gegen-eins mit Torabschluss und Servicesportarten. Julian Obländer, Trainer vom TSG AOK Campus, ging von Station zu Station und unterstützte, gab Tipps, wies auf Varianten der Übungen hin und beantwortete Fragen der JFV-Trainer.

Zum Schluss hieß es dann noch Aufräumen und die Trainingsmaterialien einsammeln. Auch diese Aufgabe wurde spielerisch umgesetzt. Die Kinder hatten zwei Minuten, um alles an seinen Platz zu bringen. In einem großen Gewusel rannten alle Kinder kreuz und quer über den Platz und keine zwei Minuten später war alles wieder dort, wo es sein sollte.

T-Shirt zum Abschluss

Jeder Spieler bekam als Belohnung ein T-Shirt vom TSG AOK Campus für die gute Trainingsleistung und Mitwirkung beim Spielefest überreicht. Nach dem obligatorischen Abschlussfoto wurden die Kids dann an ihre Eltern entlassen.

Nur die JFV-Trainer mussten „nachsitzen“. Sie trafen sich noch zu einer kurzen Abschlussbesprechung mit Rainer Uhrig und Julian Obländer.

Alle waren zufrieden mit der Veranstaltung. Die Kinder hatten Spaß an den einzelnen Stationen und am Fußballspielen. Die JFV-Trainer profitierten vom Erfahrungsaustausch und den Anregungen für die Trainingsgestaltung und wollen das neu Gelernte in ihre Trainingspläne einbinden.

Der Dank geht an die Trainer Christoph Glab, Marco Haberer, Dirk Schmitzer, Marco Schwaier, Herbert Letsche und Rainer Uhrig für die Organisation und vor allem an Julian Obländer für das mit viel Engagement durchgeführte Spielefest. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional