Bürstadt

Ferienspiele Rund 70 Akteure präsentieren sich nach drei Wochen Programm im Bürstädter Bürgerhaus

Abschluss-Show mit viel Musik

Bürstadt.Drei Wochen lang herrschte im und um das Bürstädter Bürgerhaus Jubel, Trubel, Spaß, Sport, Spiel und Spannung. Denn während der Ferienspiele tanzten die Kinder, bauten Instrumente, gründeten eine Band, sangen und drehten ein Musikvideo.

Zwischendurch sausten die Kinder auf die alla hopp!-Anlage, spielten dort Fußball, buddelten im Sand oder kletterten Stangen empor. „Hier war immer was los“, freute sich Erster Stadtrat Walter Wiedemann. Er war wie viele Eltern, Großeltern und die Mitarbeiter des Rathauses zur Abschlussveranstaltung in den Bürgerhaus-Saal gekommen.

Bärenhöhlen-Leiterin Sandra Beilstein, die sich mit 15 Betreuern um die Kinder gekümmert hatte, begrüßte die Gäste. Dann lieferten die Kinder unter dem Motto: „Musik und Tanz – Kids im Rampenlicht“ eine mitreißende Show ab. Da wirbelten kleine Tänzerinnen zu fetzigen Klängen über die Bühnenbretter. Sie machten damit nicht nur manchem Showgirl in Las Vegas Konkurrenz, sondern weckten auch bei so mancher Gardetrainerin Begehrlichkeiten. Dabei war unübersehbar, dass Regisseurin Sandra Beilstein ihre karnevalistischen Wurzeln nicht verleugnen konnte.

Auch „Die coolen Kids“, die sich als hauseigene Ferienspielband mit selbst gebauten Instrumenten in Szene setzen, trommelten mächtig drauf los. Hatte sich die Band auch nach zwei Wochen erst einmal aufgelöst, wie Betreuer Jan Ott berichtete, fand sich die Truppe zur Abschlussveranstaltung wieder zusammen und ließ es musikalisch kräftig krachen.

Auch ihr eigens komponierter Ferienspielsong „Bananana“ sorgte für begeisterten Zuspruch. „Die Band hatte ihren Proberaum in der Garageneinfahrt des Bürgerhauses“, verriet Walter Wiedemann, der beim Medley erfolgreicher Hits, die von „Achterbahn“ bis „Zusammen“ reichten, kräftig im Rhythmus mitklatschte. Bei der Mini-Playback-Show machten auch die Instrumentenbauer aus den eigenen Reihen mit. Taltentierte Handwerker hatten für die passende Bühnendekoration gesorgt.

„90 Prozent des Programms haben die Kinder gestaltet“ erklärte Sandra Beilstein. Sie lobte die Kreativität der Kinder und war von der Verwirklichung der vielen guten Ideen begeistert. Zum großen Finale wurde es beim Abschlusstanz dann noch einmal voll auf der Bühne. Mit strahlenden Gesichtern badeten die kleinen Showstars im aufbrandenden Applaus.

Eine sichtlich zufriedene Sandra Beilstein gestand zum Abschluss: „Die drei Wochen waren toll.“ Aber wie die Ferienspielkinder – die ab der nächsten Woche bei verschiedenen Vereinen zu Gast sein dürfen – freut sie sich jetzt auf ihren Familienurlaub.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional