Bürstadt

Mundarttheater Sainäwwel nehmen Tickets zurück

Alle Termine abgesagt

Bürstadt.Die Bürstädter Mundart-Truppe „Die Sainäwwel“ weisen noch einmal darauf hin, dass sie ihr neues Stück in den nächsten Wochen nicht aufführen. Damit reagieren die Theaterleute auf Ankündigungen für den Shuttle-Service nach Riedrode, um Theaterbesucher von Bürstadt zum Bürgerhaus in Riedrode zu befördern. „Dass stimmt so natürlich nicht.“

In diesen für alle schwierigen Zeiten würde die Bürstädter Mundart-Truppe „Die Sainäwwel“ gerne mit ihrem neuen Stück gute Laune verbreiten. „Wir haben alle Termine abgesagt“, bedauern die Laien-Schauspieler. „Diese schwere Entscheidung hat sich nun als gut und richtig herausgestellt.“

Die Eintrittskarten behalten allerdings alle ihre Gültigkeit, auch wenn noch keine neuen Spieltermine festgelegt werden konnten. Bei den Vorstandsmitgliedern oder auf der Homepage der Sainäwwel sind Rückgabeformulare erhältlich. Darauf können Kartenbesitzer entscheiden, ob sie den Kaufpreis per Überweisung erstattet bekommen wollen.

Wer möchte, kann auch auf die Erstattung des Kaufpreises verzichten und diesen in eine Spende umwandelt. Die Tickets könnten allerdings auch als Zahlungsmittel für die nächsten Vorstellungen verwendet werden. Auch wenn bislang weder Termine noch ein Datum für den Vorverkauf feststehen.

Sofern es die Situation zulässt, versprechen die Sainäwwel, werden sie bei allen abgesagten Veranstaltungsterminen dennoch vor Ort sein, und auch die Rückgabeformulare sowie hilfreiche Erklärungen bereit halten. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional