Bürstadt

Hauptversammlung TC Bürstadt blickt auf arbeitsreiches Jahr zurück / Vorstandsmitglieder einstimmig in Ämtern bestätigt

Auf dem Gelände viel bewegt

Archivartikel

Bürstadt.Der TC Bürstadt hat jetzt seine Mitgliederversammlung nachgeholt. Im Beisein einiger Ehrenmitglieder, Trainer, Beisitzer und seiner geschäftsführenden Kollegen Alfons Mendel (Sport) und Volker Finkelmeyer (Finanzen) ließ Manfred Kissel das Jahr 2019 Revue passieren.

Zahlreiche Veranstaltungen und die Teilnahme an der Aktion „Saubere Landschaft“ ließen die Tennisfamilie näher zusammenrücken. Es gab einen regen Austausch zwischen den Vorstandsmitgliedern. Diese freuten sich über eine konstante Mitgliederzahl von 406 Personen. Sie ist im Laufe des Jahres auf 413 angewachsen. Als toller Erfolg und als „eine gute Einnahmequelle“ hatte sich dazu der Stand am Fastnachtssonntag entpuppt.

Auf dem Vereinsgelände gab es viel zu tun. Die Pflege der Tennisplätze war ein Punkt. Außerdem wurden im vergangenen November die teils uralten Bäume zurückgeschnitten. Zudem schloss der TC Bürstadt einen Fünf-Jahres-Vertrag mit einer Fachfirma für die Überholung der Sandplätze. Wegen eines Rohrbruchs in der Beregnungsanlage musste die Anlage ausgetauscht werden. Auch die Abwasserrohre im Vereinsheim wurden durch Kunststoffrohre ersetzt.

Der Abluftkanal der Küche wurde gereinigt, und auch die Heizung läuft jetzt dank eines Raumtemperatursystems sehr gut. Kissel nannte sie umwelttechnisch und finanziell „einen Gewinn“. Im Vereinsheim mussten die Rückpolster der Sitzbänke von der Fachfirma Gräf neu bespannt werden. Jugendausschussmitglied Fritz Baierle baute sie erneut ein.

„Wir hatten keine großen Überraschungen“, so fasste Finanzchef Volker Finkelmeyer das Berichtsjahr zusammen. So war die Entlastung, die Kassenprüfer Norbert Ehrenfeld beantragte, reine Formsache.

Auch bei den Neuwahlen gab es keine Überraschungen. Der geschäftsführende Vorstand mit Kissel, Mendel und Finkelmeyer bleibt ebenso im Amt wie Antje Bluhm als stellvertretende Jugendwartin. Fritz Baierle (Jugendausschuss), Jens Glanzner (Instandhaltungen) und Kassenprüfer Klaus Diehlmann wurden ebenfalls einstimmig gewählt.

Kissel bedankte sich bei allen Helfern und dem Pächterehepaar für das partnerschaftliche Miteinander. Auf Anfrage von Gisela Mayer teilten die Verantwortlichen den Mitgliedern mit, dass die Laterne am gepachteten Parkplatz wieder aufgestellt wird. Fell

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional