Bürstadt

Ferienspiele Vorbereitungen für den Familientag laufen im Bürstädter Bürgerhaus auf Hochtouren

Band hat eine Sängerin gefunden

Archivartikel

Bürstadt.„Ich werd’ noch ganz verrückt, Banana ooh na-na“, schallt es aus dem Proberaum der Ferienspiele-Band im Bürstädter Bürgerhaus. Die Nachwuchsmusiker proben schon für ihren großen Auftritt und haben mit Johanna nun auch eine Sängerin gefunden. „Endlich“, freut sich Betreuer Jan Ott, der das Bandprojekt begleitet. Allerdings sei die Sängerin beim Familientag nicht dabei, wenn sich alle Projekte vorstellen. Aber die Band hat sich schon etwas überlegt: Sie halten ihr kreatives Potenzial in einem Musikvideo fest, das dann am Donnerstag, 12. Juli, gezeigt werden soll.

Schon wie ein kleiner Popstar posiert Johanna mit dem Mikrofon in der Hand vor der Kameralinse. Sie ist am Montag zur Formation gestoßen und nimmt nun die ganze Woche an diesem Projekt teil. „Ich habe mit Jan zusammen das Lied umgetextet“, erzählt sie stolz. Beim Grundgerüst hätten Niclas und Marvin mitgeholfen. Bei dem Lied geht es darum, wie sehr manche Dinge einen verrückt machen, etwa, wenn man Riesenlust auf Schokocreme hat und das Glas dann leer ist. Dann „reg ich mich tierisch auf, Banana ooh na-na“.

Bei den Ferienspielen in Bürstadt, die die Schulkindbetreuung Bärenhöhle organisiert, dreht sich alles um das Motto „Musik- und Tanzwochen“. Während die Band auf fertige Instrumente zurückgreifen kann, werden in der Instrumentenwerkstatt erst noch welche gebaut. „Ich habe schon eine Trommel, eine Gitarre und eine Rassel gemacht“, erzählt Neela. Ihr und Ilona mache das Basteln großen Spaß.

Sie freuen sich darüber, dass sie die Instrumente am Ende auch tatsächlich musikalisch nutzen können. „Leider dürfen wir sie erst am Ende mit nach Hause nehmen, aber dann probieren wir sie alle aus“, gesteht Ilona. Und Neela meint schelmisch: „Dann nerven wir damit unsere Eltern.“

Auch diese Gruppe wird ihre Instrumente am Familientag vorstellen und zum Klingen bringen. „Es läuft alles sehr gut, die Kinder sind mit Elan in ihren Gruppen zugange und machten toll mit“, lobt Sandra Beilstein, Leiterin der Bärenhöhle. Sie betreut die Tanzgruppe mit. Auch hier konnten bereits zwei Tänze auf Musik einstudiert werden, die dritte Choreographie sei gerade im Entstehen.

Tanz zur Begrüßung

Jeden Morgen treffen sich alle Kinder zur Begrüßung und tanzen den Ferienspieltanz. „Jetzt setzen wir auch langsam schon unsere Ideen für die Kostüme zu den Tänzen um“, verrät Beilstein und zeigt sich begeistert, dass die Miniplaybackshow bereits vorbereitet ist. „Die Kinder haben in den vergangenen zwei Wochen schon viel auf die Beine gestellt und sich kreativ beteiligt“, lobt sie.

In der zweiten Woche sind knapp 90 Kinder zur Ganztagesbetreuung im Bürgerhaus angemeldet, darunter auch Nachwuchs-Journalisten. Die rasenden Ferienspielreporter stellen alle Gruppen und deren Projekte vor und notieren sich die wichtigsten Meldungen und Erlebnisse der Tage. „Wir haben schon unsere erste Zeitung, das ,Sommerblatt Bärenstarke News’ herausgegeben“, berichtet Beilstein. Am Ende jeder Woche wird die Zeitung für alle Kinder vervielfältigt und ausgegeben.

Ebenfalls sehr aktiv ist die Dokumentationsgruppe. Sie macht von allen Aktionen Bilder und Videoaufnahmen, arbeitet mit Fotomontagen und möchte am Ende eine Art „Jugend-Musik-Zeitschrift“ herausbringen. „Außerdem drehen sie mit der Band ein Musikvideo“, so die Betreuerin. Alles, was während der drei Ferienspielwochen geschieht, gebaut und einstudiert wurde, werden die Kinder am 12. Juli zum Familientag präsentieren. Hier wird es Liveauftritte geben, aber auch Dokumentationsvorführungen. „Man darf gespannt sein, es wird sicherlich toll werden“, kündigt Sandra Beilstein an.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional