Bürstadt

Handel & Wandel Birgit Brechenser gibt Laden im Zentrum auf

Blumen nur in der Gärtnerei

Bürstadt.Nach 40 Jahren ist Schluss für Birgit Brechenser mit ihrem Blumengeschäft in der Nibelungenstraße 87: Ende des Monats gibt die Chefin den 120 Quadratmeter großen Laden im Bürstädter Zentrum auf. Sie arbeitet aber weiter. Ab März verkauft die Floristin ihre Sträuße und Gestecke in der Gärtnerei am Bibliser Pfad 18. „Wir gehen zurück zu den Wurzeln und haben in der Gärtnerei extra umstrukturiert “, erzählt Brechenser. „Das wird sicher auch den Kunden gefallen“, ist sie überzeugt.

Das Haus in der Nibelungenstraße 87 wurde verkauft, darum muss sie ihren Laden im Erdgeschoss und die Lagerhalle dahinter räumen. In der Gärtnerei wurde nun Platz geschaffen. Dort züchtet ihr Mann Johannes Brechenser Beet- und Balkonpflanzen und beliefert den Großhandel sowie Gärtnereien in der Umgebung.

„Wir hoffen, dass wir unsere Stammkunden mitnehmen können“, sagt er. Allerdings gebe es viele ältere Leute, die nicht gut zu Fuß sind, und den weiten Weg wohl kaum schaffen, bedauert Birgit Brechenser. Aber sie freut sich auch, kurz vor der Rente, noch mal was Neues anzufangen. In zwei Jahren will das Ehepaar in Ruhestand gehen. Ob es dann mit der Gärtnerei weitergeht? Sie sind skeptisch. Bisher sei kein Nachfolger in Sicht. cos

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional