Bürstadt

Soziales AWO-Geschäftsführer Sebastian Parker hält an Plänen für Sozialzentrum in Bürstadt fest / Brachfläche Beethovenplatz bietet Raum für mehrere Optionen

„Brauchen eine gemeinsame Vision“

Archivartikel

Bürstadt.„Was brennt der Stadt auf den Nägeln?“ Das fragt sich Sebastian Parker (Bild), Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Bergstraße mit Sitz in Bürstadt. Nach dem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung, den Beethoven- und Turnvater-Jahn-Platz in das Förderprogramm „Soziale Stadt“ aufzunehmen, will Parker nun abwarten, welche Ziele Bürstadt konkret verfolgt, ehe er an die Feinplanung eines

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3958 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional